Suche nach:

Ihre Suche zu Bioökonomie ergibt:

391 Suchtreffer
News
Progroup

25.000 Euro Spende für Projekte des Landkreises Südliche Weinstraße

20.08.2020 Progroup spendet 25.000 Euro zugunsten des Landkreises Südliche Weinstraße und unterstützt damit Projekte im Wild-und Wanderpark Silz.
News

3,8 Mrd. € für bio-basierte Industrien

15.11.2016 Initiative für bio-basierten Industrien soll Bioökonomie in Europa fördern
News
Voll im Trend

4. European Paper Bag Day

13.10.2021 Mit verschiedenen Aktivitäten in ganz Europa wird am 18. Oktober zum vierten Mal der European Paper Bag Day gefeiert.
News
Greenwashing-Erfolg für Two Sides

441 Konzerne weltweit korrigieren irreführende Anti-Papier-Claims

11.07.2019 Two Sides ist die globale Initiative zur Förderung der Nachhaltigkeit von Druck und Papier und führt seit einigen Jahren die erfolgreiche Anti-Greenwashing-Kampagne zur Beseitigung irreführender Umweltangaben, die zum Teil von einigen der weltweit größten Unternehmen gemacht werden.
News
UPM

550 Millionen für Biochemikalienproduktion in Leuna

05.02.2020 UPM investiert 550 Millionen Euro in eine industrielle Bioraffinerie am Chemiestandort Leuna in Sachsen-Anhalt und stellt damit die Weichen für weiteres Wachstum in neuen Geschäftsfeldern. In der Fabrik sollen Biochemikalien auf Holzbasis produziert werden.
News
bvse

70 Jahre im Zeichen von Umwelt- und Ressourcenschutz

25.07.2019 Am 17. und 18. September 2019 findet die Jahrestagung des BVSE im KAMEHA Grand Hotel in Bonn statt. Bei dieser Gelegenheit feiert der mitgliederstärkste Branchendachverband der mittelständischen Recycling- und Entsorgungsunternehmen seinen 70. Geburtstag.
News
Voith

Ab 1. Januar 2022 an allen Standorten klimaneutral

13.01.2022 Voith hat ein ambitioniertes Nachhaltigkeitsziel erreicht: Zum Jahresbeginn 2022 konnte der Konzern die CO2-Emissionen an sämtlichen Standorten auf netto Null senken.
News
Voith

Ab 2022 weltweit CO₂-neutral

12.12.2019 Ab 2022 werden alle Voith-Standorte weltweit keinen CO2-Fußabdruck mehr hinterlassen. Der Voith-Konzern leistet so einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz.
News
Tropen in Not

Abholzung in Brasilien steigt um 27 Prozent

13.09.2017 Alle drei Sekunden verschwindet auf der Erde Wald der Größe eines Fußballfeldes – das macht 20 Fußballfelder pro Minute oder 76.000 Quadratkilometer pro Jahr. Der größte Verlust fällt in den Tropen an – sowohl in den tropischen Trocken- als auch Regenwälder.
News
ANDRITZ

Abwasser- und Schlammaufbereitungslinie

20.01.2022 Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ erhielt von Holmen Iggesund Paperboard Ltd. den Auftrag zur Lieferung einer hochmodernen Aufbereitungslinie für Abwässer und Schlamm für die Anlage in Workington, UK.

Wertschöpfungskette Papier: Bioökonomie

In der nationalen Forschungsstrategie „BioÖkonomie 2030 – Unser Weg zu einer bio-basierten Wirtschaft“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) wird die Bioökonomie als zukunftsfähiges Wirtschaftssystem beschrieben, mit dem der Strukturwandel von einer erdöl- zu einer bio-basierten Wirtschaft vollzogen werden soll.

Die Papierindustrie ist seit jeher Teil der Bioökonomie, wenn auch dieser Begriff noch nicht so lange Anwendung findet. Zählt man die Zellstoffindustrie hinzu, ist unser Branchenverband von jeher biokökonomisch aufgestellt, wurden doch in zurückliegender Zeit Bioalkohol, Ligninprodukte, Tallharz und Terpentin und weitere Spezialprodukte bereits in großem Stil vermarktet.

Umfangreiche Programm zur Bioökonomie greifen teilweise diese Prozesse wieder auf und verbinden sie mit neuesten Erkenntnissen zur Umwandlung und Nutzung. Das illustriert aber, dass die Papierindustrie trotz aller strukturellen Anpassungen eine moderne und zukunftsfähige Industrie ist.

Die Papierwirtschaft ist bereits heute weltweit der größte, auf nachwachsenden Rohstoffen beruhende Wirtschaftszweig. Ausgangspunkte der Wertschöpfung sind Holz und auch das Altpapier.  In den politischen Konzepten der Bioökonomie findet man als Quellen der Wertschöpfung stets nachwachsende Rohstoffe wie landwirtschaftliche Pflanzen und Holz. Es gibt eine große Anzahl an Recyclingprodukten, auf denen die Wertschöpfung in besonderer Weise beruht (Recyclingquote in Deutschland = 74 %).