Hochschule München – Papiertechnik (Stand
11.0 – C51)

02.06.2016 Mit jährlich 20-30 Absolventen alleine in der Papiertechnik werden in München rund die Hälfte aller Bachelor- und Master-Ingenieure für die Papierindustrie in Deutschland ausgebildet. Wie auch in Karlsruhe, wird in München Papiertechnik und Verpackungstechnik gemeinsam ausgebildet, wodurch sich die Zahl der gesamten Absolventen des Studiengangs in München auf jährlich über 50 erhöht.

Neben dem Bachelorstudium bietet die Hochschule München für die Papiertechnik auch ein schon lange bewährtes Duales Studium an, sowie ein Studium für Meister und das klassische Masterstudium. Obwohl der Fokus im München klar auf der Lehre liegt, gibt es in Zusammenarbeit mit dem An-Institut für Verfahrenstechnik Papier (IVP) auch eine Forschungsgruppe mit 12-15 Personen, darunter mehreren Doktoranden und zusätzlichen Masterstudenten. Die Schwerpunkte der Forschung liegen auf dem Gebiet der Chemischen Verfahrenstechnik (Chemische Additive) und auf dem Gebiet der enzymatischen Prozessoptimierung.  Die Themen der aktuellen Promotionen drehen sich um Grundlagen der initialen Nassfestigkeit, Mechanismus der ASA-Leimung, photoinduzierte Nassfestigkeit, enzymatische Faservorbehandlung und Grundfragen der Papierbarrieren.

Zu einigen der genannten Themen werden auf der Zellcheming-Ausstellung nähere Informationen gezeigt.

www.ivp.org
stats