VGP
Transparente Papierfolien für die perfekte Sicht

01.06.2021 Die Nachhaltigkeit von Verpackungen ist ein wichtiges Kriterium nicht nur des Markenimages, sondern auch der Kaufentscheidung am POS. Jetzt präsentiert der Faltschachtel-Produzent Van Genechten Packaging neue Papierlösungen für transparente Sichtfenster. Die Nachhaltigkeit von Verpackungen ist ein wichtiges Kriterium nicht nur des Markenimages, sondern auch der Kaufentscheidung am POS. Jetzt präsentiert der Faltschachtel-Produzent Van Genechten Packaging neue Papierlösungen für transparente Sichtfenster.

Die hochtransparentem holzfaserbasiertem Sichtfenster sind im Verbund mit der Kartonverpackung recyclefähig.
© Foto: VGP
Die hochtransparentem holzfaserbasiertem Sichtfenster sind im Verbund mit der Kartonverpackung recyclefähig.

 

„Unsere Kunden stehen vor einem wachsenden Dilemma: Auf der einen Seite erhöhen Sichtfenster die Attraktivität der Verpackung, der Ware und der Marke erheblich und erlauben eine unmittelbare Kundenkommunikation. Auf der anderen Seite erwarten viele Verbraucher heute einen Verzicht auf Kunststoffe in Verpackungen. Im Verbund mit dem Karton sind Kunststoffe zudem oft schwierig zu trennen. Diese Herausforderung können wir mit unseren Paper Windows lösen – je nach gewünschter Anmutung mit perfekter Durchsicht, semitransparent oder matt“, erklärt Marc Büttgenbach, Vertriebsvorstand von Van Genechten Packaging. Die von VGP angebotenen Sichtfensterfolien basieren auf nachwachsenden, holzfaserbasierten Rohstoffen und sind biologisch abbaubar sowie kompostierbar. Sie sind vollständig und im Verbund mit dem Vollkarton recyclefähig, so dass der Verbraucher für die korrekte Entsorgung nicht mehr mühsam die Folie vom Karton trennen muss.

 

Cellulose Fasern als Basis

Ebenso wie Papier und Karton wird die Papierfolie aus Cellulose Fasern hergestellt. Durch die spezielle Behandlung werden jedoch dieselben Funktionalitäten erzielt, wie bei einer vergleichbaren Kunststofffolie. Das Material ist zu 100 Prozent lebensmittelsicher, in verschiedenen Größen und Dicken sowie mit unterschiedlichen Eigenschaften erhältlich. So sind hochwirksame Barrierefunktionen, z.B. gegen Fett und Sauerstoff ebenso möglich wie Wasserdampf-Durchlässigkeit oder eine hohe Durchstoßfestigkeit. Letzteres ist vor allem bei der Verpackung scharfkantiger Produkte, wie beispielsweise trockener Pasta, sinnvoll. „Nachhaltigkeit und Integration von Sichtfenstern schließen sich damit nicht mehr aus. Auch Kunden, die bisher vor Kunststoff-Sichtfenstern zurückgeschreckt sind, können jetzt ihre Verpackungsdesigns neu denken – ohne Abstriche in der Produktleistung“, so Büttgenbach.

 

Verschiedene Optik und einfache Verarbeitung

Abhängig vom Produkt und den Anforderungen der Kunden sowie der erforderlichen Anwendungsgröße bietet VGP drei verschiedene Optionen an, von kristallklaren Sichtfenstern für perfekte Durchsicht sowie matte, glänzende und semitransparente. Die hochtransparente Ausführung wird beispielweise oft für Müsli-Verpackungen verwendet. Hersteller von losem Tee nutzen gerne eine weiße oder semitransparente Optik. Eine weitere semi-transparente Version ist ideal für kleinere Sichtfenster z.B. für Pasta oder Körperpflegeprodukte.

 

Die Papierfolie lässt sich nach Herstellerangaben unkompliziert in jede Kartonverpackung integrieren und auf bestehenden Produktionsanlagen technisch ohne Zusatzaufwand verarbeiten. Die VGP-Experten unterstützen die Kunden bei der Auswahl der idealen Material- und Designkombination. Paper Windows kann auf allen gängigen Verpackungsmaschinen verarbeitet werden, so dass Kunden keine prozessualen Umstellungen vornehmen müssen.

 

www.vangenechten.com

 

stats