Eurosac / Cepi Eurokraft
Zweiter European Paper Bag Day

17.10.2019 Nach einem erfolgreichen Start 2018 geht der European Paper Bag Day am 18. Oktober 2019 mit vielen verschiedenen Aktivitäten und Veranstaltungen in ganz Europa in die zweite Runde.

© Foto: The Paper Bag

Der jährliche Aktionstag wurde von der Plattform „The Paper Bag“, einem Zusammenschluss Europas führender Hersteller von Kraftpapier und Papiertragetaschen, mit dem Ziel ins Leben gerufen, Papiertragetaschen als nachhaltige und funktionale Verpackungen zu würdigen, die zuverlässige Einkaufsbegleiter sind und einen Beitrag zum Kampf gegen den Klimawandel leisten. Jeder ist herzlich dazu eingeladen, an den Aktivitäten und Gesprächen teilzunehmen.

 

„Vor dem Hintergrund des nachhaltigen und zirkulären Ansatzes der bioökonomischen Strategie der EU möchten wir die Verbraucher dazu anregen, bei ihrer persönlichen Verpackungswahl auch die Umwelt mit zu berücksichtigen“, erklärt Kennert Johansson, geschäftsführender Generalsekretär von CEPI Eurokraft. „Mit dem European Paper Bag Day wollen wir das Bewusstsein für die Vorteile von Papiertragetaschen als nachhaltige Verpackung steigern, die einen Beitrag zum Kampf gegen Vermüllung und Umweltverschmutzung leistet.“ Papiertragetaschen werden aus Holz hergestellt, einem natürlichen und stetig nachwachsenden Rohstoff. In Europa stammt es aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern. Dank kontinuierlicher Wiederaufforstung ist die Waldfläche in Europa in den vergangenen 25 Jahren um 17,5 Millionen Hektar gewachsen. Dies entspricht einer Fläche, die fast halb so groß ist wie Italien.  Die nachhaltige Waldbewirtschaftung erhält Biodiversität und Ökosysteme und schafft Lebensräume für Wildtiere, Erholungsgebiete und Arbeitsplätze. Zudem fungieren Bäume als Kohlenstoffsenke und leisten daher einen wirksamen Beitrag zur Abschwächung des Klimawandels.

 

 

Die Vorteile auf einen Blick

In einer Infografik fasst „The Paper Bag“ die wichtigsten Fakten über Papiertragetaschen zusammen. „In einer Welt, die mit Veränderungen wie Globalisierung, Klimawandel und Rohstoffverknappung konfrontiert ist, ist es von größter Wichtigkeit, dass Verbraucher informierte Entscheidungen treffen“, betont Kennert Johansson. „Die Infografik enthält relevante Argumente, die man berücksichtigen sollte.“ Zusätzlich zu den Umweltvorteilen können sich die Verbraucher auf eine starke Verpackung verlassen, die ein Gewicht bis zu 12 kg trägt. Ob Bekleidung, Kosmetik, Dekoartikel, Lebensmittel oder elektronische Geräte, Papiertragetaschen sind mehrfach wiederverwendbar  und recyclingfähig. Wenn sie aus irgendeinem Grund letztlich doch in der Natur landen, werden sie innerhalb von 2 bis 5 Monaten abgebaut, ohne die Umwelt zu schädigen. „Papiertragetaschen stehen im Einklang mit einem modernen und nachhaltigen Lebensstil von Verbrauchern“, erklärt Kennert Johansson. „Mit unseren Aktivitäten rund um den European Paper Bag Day möchten wir mehr Menschen dazu motivieren, bei der Wahl ihrer Verpackungen mehr Umweltverantwortung zu übernehmen, indem sie Papiertragetaschen benutzen, wiederverwenden und recyceln. Durch unsere Kick-off-Aktivitäten ist es uns 2018 gelungen, viele Menschen, darunter auch Lehrer, dazu zu inspirieren, sich mit eigenen Ideen und Aktivitäten einzubringen.”

 

Erfolgreicher Start 2018

Ein kurzer Rückblick auf die Veranstaltung im vergangenen Jahr vermittelt einen Eindruck von den vielfältigen Aktivitäten anlässlich des ersten European Paper Bag Day. So bezog das Unternehmen Zellstoff Pöls/Starkraft in Österreich die lokale Bevölkerung mit ein und belieferte Unternehmen in der Umgebung von Pöls 1,5 Jahre lang mit kostenlosen Papiertragetaschen. Mondi produzierte ein Video, in dem eine übergroße Papiertragetasche vorkommt, die das zentrale Element einer Social-Media-Kampagne war. In Frankreich trat Gascogne Papier als Partner einer Wohltätigkeitsveranstaltung auf und stellte kostenlose Taschen für die Organisatoren und Teilnehmer zur Verfügung. In Russland arbeitete die Segezha Group mit einer Einzelhandelskette für Kinderspielsachen zusammen. Dabei wurden über 40.000 kostenlose Papiertragetaschen verteilt. In Schweden lud das Unternehmen Bong Retail Solutions die Öffentlichkeit zu einem Tag der offenen Tür und einer Führung durch seine Produktionsstätten ein.

 

Aktivitäten 2019

Die Mitglieder von „The Paper Bag“ werden um den 18. Oktober herum in ganz Europa und auf diversen Social-Media-Kanälen viele verschiedene Aktivitäten organisieren: In Spanien besuchen Mitglieder der Plattform „La bolsa de papel“ den Umweltminister, um das Bewusstsein für die Vorteile von Papiertragetaschen zu schärfen. In Italien veröffentlicht die „Gruppo Shopping Bags“ ein Social-Media-Video, um Verbraucher über die Wiederverwendbarkeit und -verwertbarkeit von Papiertragetaschen zu informieren. Im italienischen Ponte San Nicolò lädt Sacchettificio Nazionale G. Corazza die Familien seiner Mitarbeiter und die Einwohner der Stadt zu einem Tag der offenen Tür mit Führungen durch seine Papiersackproduktion ein. Außerdem veranstaltet das Unternehmen einen Flashmob und stellt den Schulen Papiersäcke zur Abfallsammlung zur Verfügung. Um das Bewusstsein für nachhaltige Forstwirtschaft als zentrales Element der Wertschöpfungskette von Papiertragetaschen zu verbessern, spendet Mondi Setzlinge in wiederverwendbaren Papiertragetaschen und führt gemeinsam mit seinen Mitarbeitern und den Einwohnern der lokalen Gemeinden seiner Papierfabriken in Polen, Schweden, Österreich, Bulgarien und der Tschechischen Republik Aufforstungsaktivitäten durch. Die Segezha Group verteilte während der Ausstellung „The Golden Turtle International Wildlife Art & Photography“, die vom 6. September bis zum 2. Oktober in Moskau stattfand, kostenlose Papiertragetaschen.

 

So können Sie mitmachen

Alle Kommunikationsaktivitäten rund um den Aktionstag werden über die Social-Media-Kanäle von „The Paper Bag“ unter dem Hashtag #EuropeanPaperBagDay angekündigt: auf der Facebook-Fanseite „Performance powered by nature“ sowie in den Linkedin-Profilen von Eurosac und Cepi Eurokraft. Verbraucher sind eingeladen, mithilfe des Hashtags an den Diskussionen teilzunehmen oder sich mit ihren eigenen Aktivitäten zu beteiligen.

 

 

www.eurosac.org

 

stats