Dunapack Spremberg mit neuer Geschäftsführung
Wichtiger Standort der Prinzhorn Gruppe mit neuem Führungsteam

10.01.2018 Die Dunapack Spremberg GmbH & Co.KG ist seit Jan. 2018 mit neuer Geschäftsführung besetzt.

Mike Petersen
© Foto: Prinzhorn
Mike Petersen
Herr Mike Petersen übernimmt als Führung des Standorts von Max Hölbl, welcher sich wieder seinen Agenden als Regional Director der Region West (A, D, CZ) widmet.
Herr Petersen konnte sich in den letzten 25 Jahren in verschiedenen Führungspositionen der europäischen Papierindustrie sowie dem Papier- und Verpackungsgroßhandel ein umfangreiches Branchenwissen aneignen. Seit September 2016 verantwortet er die Vertriebsleitung der Dunapack in Spremberg und war somit maßgeblich an der Unternehmensweiterentwicklung beteiligt.

Die freiwerdende Position der Vertriebsleitung wird zum 01. März 2018 mit Frau Nina Ohlendorf besetzt, die als Prokuristin ebenfalls Mitglied des Management Teams werden wird.
„Wir sind davon überzeugt, dass wir mit den Stellenbesetzungen aus eigenen Reihen für uns und unsere Kunden die beste Entscheidung im Sinne von Stabilität, Kontinuität und Blick Richtung Zukunft getroffen haben.“, erklärte Max Hölbl, Regional Director der Dunapack Packaging Gruppe.“

Die Prinzhorn-Gruppe ist am Standort Spremberg – Schwarze Pumpe - gut aufgestellt und einer der größten Arbeitgeber der Region. Brandenburgs Wirtschafts- und Energieminister Albrecht Gerber erklärte erst vor kurzem im Zusammenhang mit dem Bauvorhaben der neuen Papiermaschine PM 2 in Spremberg: „Brandenburg hat sich zu einem bedeutenden Papier- und Verpackungsstandort in Deutschland entwickelt. Die Prinzhorn Gruppe in Spremberg steht dabei für Produktion auf Weltniveau.“

Mit der Dunapack Spremberg GmbH & Co. KG, der Hamburger Rieger GmbH (Papierfabrik) und dem Kraftwerk der SpreeRecycling GmbH & Co. KG sind in den letzten Jahren insgesamt 407 Mio. € am Standort investiert worden und ca. 500 direkte Arbeitsplätze entstanden. Die Dunapack Packaging ist als Teil der Prinzhorn Gruppe mit 18 Wellpappenwerken in zehn Ländern vertreten.

Die Prinzhorn Gruppe
Die österreichische Prinzhorn Gruppe zählt mit 6.300 Mitarbeitern in 15 Ländern zu den europäischen Marktführern in der Recycling-, Papier- und Verpackungsindustrie. Mit einem Jahresumsatz von 1,23 Mrd. Euro ist der Konzern in diesem Segment die Nummer drei in Europa. Das auf Nachhaltigkeit bedachte Familienunternehmen hat seinen Hauptsitz in Wien (Österreich) und gliedert sich in drei Divisionen: Dunapack Packaging (Verpackungslösungen aus Wellpappe), Hamburger Containerboard (Produktion von Wellpappenrohpapier) und Hamburger Recycling (Sammlung und Handel mit Sekundärrohstoffen).

www.prinzhorn-holding.com
stats