Voith
Neue Generation der Faserstoffverdünnung HydroMix

07.01.2021 Voith hat seine Faserstoffverdünnung HydroMix umfassend optimiert. Die neue Generation des vielfach bewährten Systems zeichnet sich durch eine automatisch verstellbare Faserstoffdüse aus, stellt eine hervorragende Mischqualität von Faserstoff und Siebwasser sicher und garantiert konstant höchste Blattqualitäten.

Faserstoffverdünnung HydroMix
© Foto: Voith
Faserstoffverdünnung HydroMix

Papierhersteller profitieren bei einem deutlich erweiterten Betriebsfenster von höchster Flexibilität im Konstanten Teil des Papierherstellungsprozesses.

 

Hervorragende Mischqualität von Faserstoff und Siebwasser

Herzstück der neuen Generation des Faserstoffverdünnungs-Systems ist die automatisch einstellbare Mischdüse, deren Design und Geometrie grundlegend optimiert wurde. Dadurch wird eine hervorragende Mischqualität von Faserstoff und Siebwasser und größte Homogenität erreicht. Die automatisierte Verstellfunktion der patentierten Düse passt die Faserstoffkonzentration dabei auf die gewünschten Zielwerte an und garantiert im weiteren Prozess höchste Blattqualitäten.

 

Größte Flexibilität für Papierproduzenten dank erweitertem Betriebsfenster

Um das Betriebsfenster für den bewährten HydroMix zu erweitern und Papierherstellern damit größtmögliche Flexibilität zu bieten, hat Voith neben der Düse auch die Geometrie der Siebwasserzuführung optimiert. „Das neue Design nutzt das Prinzip eines Beschleunigungskrümmers, um das Strömungsprofil im Düsenbereich zu optimieren“, sagt Hermann-Josef Post, Product Manager Wet End Process bei Voith. „Dadurch werden Turbulenzen verhindert, die Effektivität des Systems deutlich erhöht und eine optimale Homogenität von Dickstoff- und Siebwassermischung erreicht. Gleichzeitig kann dadurch ein größtmögliches Betriebsfenster bedient und eine hohe Flexibilität beim Betrieb der Anlage erreicht werden.“ Aufgrund der optimierten Form und einer optimalen Einstellbarkeit für den jeweiligen Betriebspunkt kommt es außerdem zu einem geringeren Druckabfall bei der Dickstoffzuführung und die Dickstoffpumpe wird entlastet, was zu signifikanten Energieeinsparungen führt. Der Differenzdruck geht dabei linear in den Leistungsbedarf ein. Zusätzlich wird die Pumpe im optimalen Betriebsbereich gehalten, was die Effizienz zusätzlich erhöht.

Darüber hinaus verringert das kompakte Design des neuen HydroMix den Platzbedarf deutlich. Die Länge der Mischzone reduziert sich um rund 50 Prozent im Vergleich zum bisherigen Design, wodurch die Einsatzmöglichkeiten bei beschränktem Bauraum steigen und Bauinvestitionskosten reduziert werden.

 

Die neue Generation des HydroMix kann mit verschiedenen Optionen für die Siebwasserführung kombiniert werden. Eine digitale Messung des Gasgehalts ermöglicht zudem eine präzise Regelung von Entlüftungschemikalien. So wird der Chemikalieneinsatz reduziert und Betriebskosten gesenkt. Die neue Generation des HydroMix wird durch ein automatisiertes Reinigungssystem ergänzt, das eine exzellente Sauberkeit in der gesamten Stoffmischung garantiert, Ablagerungen vermeidet und die Gefahr von Abrissen reduziert.

Weitere Informationen zu HydroMix finden Sie unter:

www.voith.com/corp-de/papierherstellung/Stoffmischung-und-dosierung.html

 


Bild: Voith

stats