Kelheim Fibres
Ausbau des Spezialitätengeschäfts

29.10.2014 Kelheim Fibres setzt seine Innovationsstrategie weiterhin konsequent um. Aktueller Beleg dafür ist der Umbau der Straße 1, auf der neben Trockenkabel und damit Trockenkurzschnitt nun auch Nasskabel sowie entsprechend Nasskurzschnittfasern produziert werden können.

© Foto: goodluz - Fotolia.com
Damit erhöht Kelheim Fibres seine Kurzschnittkapazitäten um weitere 2000 t/Jahr und gewinnt zudem an Flexibilität, schnell und individuell auf spezifische Kundenanfragen zu reagieren. „Bei der aktuell schwierigen Marktlage ist dieser Umbau eine klare Ansage“, so Sebastian Basel, Business Manager für die Kurzschnittfasern der Kelheimer. „Wir sind schon heute der einzige europäische Hersteller von Viskose-Kurzschnitt für Papieranwendungen, von Trockenkabel für Streck-Reiß-Verfahren und von Nasskabel – und in Zukunft wird der Name Kelheim Fibres noch mehr für innovative Viskose-
Spezialfasern stehen. Der Umbau der Straße 1 ist ein großer Schritt hin zu unserem Ziel, den Spezialitätenanteil in unserem Portfolio auf über 80 % zu steigern. Und an diesem Ziel halten wir weiterhin rigoros fest.“

Mit dem Umbau und der damit erhöhten Kurzschnittmenge will Kelheim Fibres vor allem dem stark steigenden Bedarf an modernen, maßgeschneiderten Filtrationsprodukten gerecht werden, aber auch im Hygienebereich, insbesondere beim Schlagwort „flushability“ punkten. Hier kommt den Bayern
zusätzlich ihre langjährige Position als Weltmarktführer für Hygienefasern für die Tamponindustrie zu Gute.


Foto: goodluz - Fotolia.com


www.kelheim-fibres.com
stats