UPM
Schließt sich „The Climate Pledge“ an

25.02.2021 UPM ist „The Climate Pledge“ beigetreten. Ziel dieses branchenübergreifenden Netzwerks bedeutender Unternehmen ist es, gemeinsam die Klimakrise einzudämmen und an der CO2-Neutralität der Weltwirtschaft zu arbeiten.

UPM ist „The Climate Pledge“ beigetreten.
© Foto: UPM
UPM ist „The Climate Pledge“ beigetreten.

Die Unternehmen haben sich verpflichtet, die Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens bereits vorzeitig zu erreichen. „The Climate Pledge“ wurde gemeinsam von Amazon und der Organisation Global Optimism gegründet.

 

UPM schafft Mehrwert, indem wir Lösungen für eine Zukunft ohne fossile Rohstoffe bereitstellen. Wir sind stolz darauf, als erstes Unternehmen der Forstindustrie eingeladen worden zu sein, ‚The Climate Pledge‘ und somit dem Netzwerk der global führenden Unternehmen im Bereich Nachhaltigkeit beizutreten“, sagt Jussi Pesonen, President & CEO von UPM.

 

Als Unterzeichner des „Climate Pledge“ wird UPM

  • Regelmäßige Messungen von Treibhausgasemissionen vornehmen und darüber berichten
  • Die Umsetzung von Dekarbonisierungs-Strategien im Einklang mit dem Pariser Klimaschutzabkommen durch reale geschäftliche Veränderungen und Innovationen vorantreiben – beispielsweise durch Effizienzsteigerungen, den Einsatz erneuerbarer Energien, Materialeinsparungen und andere Strategien zur Eliminierung von CO2-Emissionen
  • Alle verbleibenden Emissionen neutralisieren, um bis zum Jahr 2040 die CO2-Neutralität zu erreichen – ein Jahrzehnt vor dem geplanten Ziel des Pariser Klimaschutzabkommens im Jahr 2050

 

Während die Vereinigten Staaten in der Bekämpfung des Klimawandels einen wichtigen Schritt vorangehen, indem sie diese Woche offiziell wieder dem Pariser Klimaschutzabkommen beitreten, freue ich mich sehr darüber 20 neue Unternehmen bei ‚The Climate Pledge‘ willkommen zu heißen, die noch schneller voranschreiten wollen“, so Jeff Bezos, Gründer und CEO von Amazon. Amazon hat ‚The Climate Pledge‘ im Jahr 2019 mitgegründet, um Unternehmen dazu zu ermutigen, die Ziele des Pariser Abkommens bereits zehn Jahre früher zu erreichen. Hinter diesem Versprechen steckt ein sehr großes Potenzial, da sich schon 53 Unternehmen aus 18 unterschiedlichen Branchen und 12 verschiedenen Ländern angeschlossen haben. Gemeinsam können wir unseren Einfluss geltend machen, um zur CO2-Neutralität der Wirtschaft beizutragen und die Erde für künftige Generationen zu erhalten.“

 

Die Unterzeichnung des „Climate Pledge“ ist der nächste logische Schritt im Klimastrategiefahrplan von UPM. Im Januar 2020 hat sich das Unternehmen dem 1,5 Grad-Ziel des Global Compact der Vereinten Nationen angeschlossen und sich dazu verpflichtet, wissenschaftlich basierte Maßnahmen zu ergreifen, um den weltweiten Temperaturanstieg auf 1,5 Grad zu begrenzen. Ziel von UPM ist, zur Abmilderung des Klimawandels beizutragen und die Wertschöpfung voranzutreiben durch innovative neue Produkte, nachhaltige Forstwirtschaft und die Reduzierung seiner CO2-Emissionen um 65 % bis 2030. Dieses Ziel wird von der Initiative „The Science Based Target“ anerkannt.

 

Durch den Beitritt zu zwei hoch angesehenen globalen Netzwerken will UPM aktiv den Wandel mit vorantreiben und mit Partnern aus der Wissenschaft und anderen Bereichen zusammenarbeiten, um den bestmöglichen positiven Einfluss auf das Klima und die Menschen zu nehmen.

 

The Climate Pledge
2019 gründeten Amazon und Global Optimismus gemeinsam The Climate Pledge, eine Verpflichtung, das Pariser Klimaschutzabkommen 10 Jahre früher zu erreichen und bis 2040 emissionsfrei zu sein. 53 Unternehmen haben sich The Climate Pledge angeschlossen – ein wichtiges Signal für die schnell steigende Nachfrage nach Produkten und Dienstleistungen, die zur Senkung der CO2-Emissionen beitragen. Weitere Informationen finden Sie unter www.theclimatepledge.com.

 

www.upm.com

stats