Mondi
Mondi tritt dem „Climate Savers“-Programm des WWF bei

09.03.2018 Das internationale Verpackungs- und Papierunternehmen verpflichtet sich zu wissenschaftsbasierten Klimaschutzzielen um den globalen Temperaturanstieg bis 2050 auf unter 2 °C zu begrenzen. Die Mondi Gruppe schließt sich mit dem Beitritt zu „Climate Savers”, dem WWF-Leadership-Programm gegen den Klimawandel, den weltweit führenden Unternehmen im Bereich Klimaschutz an.

Mondi tritt dem „Climate Savers“-Programm des WWF bei
© Foto: Mondi
Mondi tritt dem „Climate Savers“-Programm des WWF bei
Das Verpackungs- und Papierunternehmen verpflichtet sich, seine spezifischen produktionsbedingten Treibhausgasemissionen auf 0,25 Tonnen CO2-Äquivalente pro produzierter Tonne bis 2050 zu reduzieren. Diese und andere Verpflichtungen, die Mondi mit der Teilnahme an dem Programm eingeht, stehen im Einklang mit dem aus klimawissenschaftlicher Sicht notwendigen Ziel einer Beschränkung des globalen Temperaturanstiegs auf unter 2 °C.
 
Mit seiner Beteiligung an „Climate Savers“ baut Mondi seine bereits seit 2014 bestehende strategische globale Partnerschaft mit dem WWF weiter aus. Erklärtes Ziel dieser Partnerschaft ist es, die ökologische Verantwortung in der Verpackungs- und Papierwirtschaft weiter zu stärken. Mit dem Beitritt zu „Climate Savers“ verpflichtet sich Mondi, an der weiteren Reduzierung der Treibhausgasemissionen entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu arbeiten und sowohl auf die Verpackungs- und Papierindustrie als auch auf politische Entscheidungsträger positiv einzuwirken. Die Mitglieder von Climate Savers wollen helfen, Unternehmen zu Vorreitern einer kohlenstoffarmen Wirtschaft zu machen.
 
Peter Oswald, CEO der Mondi Gruppe, betont: „Als globales Unternehmen in der Verpackungs- und Papierindustrie sind wir Teil einer energieintensiven Branche. Es ist uns gelungen, unsere spezifischen CO2-Emissionen seit 2004 um 38 % zu reduzieren, indem wir uns auf Betriebs- und Energieeffizienz konzentriert haben. Mit unserer Beteiligung am „Climate Savers“-Programm des WWF bekräftigen wir unser langjähriges Engagement in der Bekämpfung des Klimawandels und zeigen der Branche, dass der effiziente Einsatz von Energie nicht nur wichtig für die Umwelt ist, sondern sich auch positiv auf den Geschäftserfolg auswirkt. Wir bekennen uns zu wissenschaftsbasierten Klimaschutzzielen um die globale Erwärmung in Bezug auf unsere produktionsbedingten Emissionen deutlich unter 2 °C zu halten.“
 
Manuel Pulgar-Vidal, Leiter der globalen Climate & Energy Practice des WWF, meint dazu: „Der Klimawandel ist eine der größten Bedrohungen unserer Zukunft – mit enormen Auswirkungen auf Orte, Tierarten und Menschen auf der ganzen Welt. Um die Dinge zum Besseren zu wenden, müssen wir jetzt handeln. Daher begrüßen wir Mondis Bestrebungen, eine nachhaltigere Wirtschaftswelt zu gestalten, und freuen uns, Mondi als Partner des „Climate Savers“-Programms gewonnen zu haben.“
 
Um seine Klimaziele zu erreichen, hat Mondi ein ehrgeiziges Programm zur Verbesserung der Energieeffizienz, zum Ersatz fossiler Brennstoffe durch erneuerbare Energien, zur nachhaltigen Bewirtschaftung seiner Wälder und der damit verbundenen Ökosysteme sowie zur verantwortungsvollen Rohstoffbeschaffung entwickelt. Zudem engagiert sich Mondi für die Entwicklung von Verpackungs- und Papierprodukten, mit denen Kunden und Verbraucher den eigenen CO2-Fußabdruck reduzieren können.
 
Das „Climate Savers“-Engagement von Mondi läuft parallel zur zweiten Phase der globalen Partnerschaft mit dem WWF zumindest bis Ende 2020.
 

Climate Savers“-Verpflichtungen und Klimaziele von Mondi:

 
•    Reduktion der Scope-1- und Scope-2-Emissionen*: Mondi verpflichtet sich zur Reduktion seiner produktionsbedingten absoluten Scope-1- und Scope-2-Treibhausgasemissionen im Einklang mit den evidenzbasierten klimawissenschaftlichen Zielen, die globale Erwärmung auf unter zwei Grad Celsius zu beschränken. Dies erfordert eine Verringerung der spezifischen produktionsbezogenen Treibhausgasemissionen auf 0,25 Tonnen CO2-Äquivalente pro Tonne absatzfähiger Produktion bis 2050.
•    Reduktion der Scope-3-Emissionen*: Mondi verpflichtet sich, die Datenerfassung in Bezug auf seine indirekten Treibhausgasemissionen entlang der gesamten Wertschöpfungskette (Scope-3-Emissionen) zu verbessern und ehrgeizige Reduktionsziele in seiner Lieferkette und beim Transport von Rohstoffen und Produkten festzulegen.
•    Ausbau erneuerbarer Energien: Mondi wird Möglichkeiten zur nachhaltigen Steigerung erneuerbarer Energien prüfen und diese wo immer möglich umsetzen.
•    Rolle als Faktor für Veränderung : Mondi wird proaktiv auf die Papier- und Verpackungsindustrie einwirken, damit sich diese der Bewegung anschließt und sich dazu verpflichtet, ihre produktionsbedingten Treibhausgasemissionen am internationalen Ziel, den Temperaturanstieg deutlich unter 2 °C zu halten, auszurichten.
* Scope-1-Emissionen sind direkte Treibhausgasemissionen aus Quellen, die sich im Besitz einer Organisation befinden oder von ihr kontrolliert werden. Scope-2-Emissionen sind indirekte Emissionen aus dem Verbrauch von zugekauftem Strom, Wärme oder Dampf. Scope-3-Emissionen sind andere indirekte Emissionen, wie etwa solche, die durch die Gewinnung und Produktion von zugekauften Materialien und Brennstoffen oder durch ausgelagerte Tätigkeiten im Zusammenhang mit Transporten entstehen.
 

 

Über WWF Climate Savers

Der WWF will der globalen Naturzerstörung Einhalt gebieten und eine Zukunft gestalten, in der Mensch und Natur in Harmonie leben. Die Climate & Energy Practice ist das globale Programm des WWF zur Bekämpfung des Klimawandels. Dazu gehört das „Climate Savers“-Programm, das den Privatsektor auf nationaler und internationaler Ebene für die Umsetzung einer kohlenstoffarmen und klimaresistenten Entwicklung gewinnen möchte. www.climatesavers.org
 

Über den WWF

Der World Wide Fund For Nature (WWF) ist eine der größten und renommiertesten unabhängigen Naturschutzorganisationen der Welt und in mehr als 100 Ländern aktiv. Weltweit zählt er mehr als fünf Millionen Unterstützer. Der WWF will der globalen Naturzerstörung Einhalt gebieten und eine Zukunft gestalten, in der Mensch und Natur in Harmonie leben. Das Ziel des WWF ist es daher, die Artenvielfalt der Erde zu bewahren, die naturverträgliche Nutzung erneuerbarer Ressourcen voranzutreiben und Umweltverschmutzung und die Verschwendung von Naturgütern zu verhindern. Auf panda.org/news finden Sie aktuelle Nachrichten und Medienressourcen.

About Mondi
Mondi ist ein international führendes Verpackungs- und Papierunternehmen und beschäftigt rund 26.000 Mitarbeiter in mehr als 30 Ländern. Wir sind entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Verpackungs- und Papierherstellung tätig – von der Bewirtschaftung unserer Wälder über die Produktion von Zellstoff, Papier und Kunststofffolien bis hin zur Entwicklung und Herstellung von effizienten Industrie- und Konsumgüterverpackungen. Nachhaltigkeit ist ein fester Bestandteil unserer täglichen Arbeit – mit klar definierten Verpflichtungen in zehn Maßnahmenbereichen. Wir begeistern unsere Kunden mit innovativen und nachhaltigen Verpackungs- und Papierlösungen. Unsere Kernmärkte liegen in Zentraleuropa, Russland, Nordamerika und Südafrika. 2017 erzielte Mondi einen Umsatz von € 7,1 Milliarden und eine Kapitalrendite (ROCE) von 19,7 %.
Mondi ist ein zweifach börsennotiertes Unternehmen. Mondi Limited ist an der Börse von Johannesburg (JSE Ltd) unter dem Tickercode MND erstnotiert, während Mondi plc im Premiumsegment der Londoner Börse unter dem Tickercode MNDI gelistet ist. Wir sind im FTSE 100 vertreten und wurden 2008 in die FTSE4Good-Indexreihe und 2007 in den Socially Responsible Investment (SRI) Index der Börse von Johannesburg aufgenommen.

www.mondigroup.com

stats