4EVERGREEN
Hans Wortman ist neuer Vorsitzender

01.07.2021 4evergreen, die Allianz zur Perfektionierung der Kreislauffähigkeit von faserbasierten Verpackungen die die gesamte Wertschöpfungskette vereint, hat Hans Wortman als neuen Vorsitzenden bestätigt.

4evergreen
© Foto: cepi
4evergreen

Hans Wortman, Leiter der Abteilung Papier für Recycling-Sourcing bei Wepa, folgt auf Eija Hietavuo als 4evergreen Vorsitzende. Tiina Pursula, die Eija Hietavuo als Vorsitzende des Umwelt- und Sicherheitsausschusses von Cepi (Verband der europäischen Papierindustrie) abgelöst hat, wird stellvertretende 4evergreen Vorsitzende. Die Allianz treibt neue Entwicklungen im gesamten Sektor für faserbasierte Verpackungen voran und nutzt die Plattform, um die industrielle Innovation in Europa zu beschleunigen, indem sie unter anderem zwei Reihen von Richtlinien - Design sowie Sammlung und Sortierung - erstellt, die Ende des Jahres veröffentlicht werden sollen. 

 

"Ich freue mich, einer handlungsorientierten Allianz vorzustehen, die wichtige Akteure der Wertschöpfungskette für faserhaltige Verpackungen versammelt und deren Mitglieder das gemeinsame Ziel verfolgen, strukturelle Veränderungen durch innovative Recycling-, Design- und Abfallmanagementlösungen zu erreichen", sagte Hans Wortman. Der für zwei Jahre ernannte 4evergreen-Vorsitzende übernimmt mit dem Vorsitz des Recycling-Ausschusses von Cepi eine Doppelrolle. Nach 5 Jahren in der Luft- und Raumfahrtindustrie sammelte Herr Wortman über 30 Jahre Erfahrung in der Papierindustrie. Er hat sich auf die Beschaffung von Papier für Recycling spezialisiert und wurde nach seiner Pensionierung im Jahr 2017 vor zwei Jahren zum Leiter der Abteilung Beschaffung von Papier für Recycling bei der Westfälischen Papierfabrik (WEPA) bestellt.

 

4evergreen hat sich zum Ziel gesetzt, konkrete Antworten zu liefern, um die Erhöhung der Gesamtrecyclingrate von faserbasierten Verpackungen auf 90% bis 2030 zu ermöglichen. Die vier Arbeitsgruppen - mit den Schwerpunkten Recycling und Kreislaufwirtschaft, Industriedesign, Abfallmanagement und industrielle Innovation - sollen ab Herbst 2021 ein Protokoll zur Bewertung der Recyclingfähigkeit von faserbasierten Verpackungen sowie Richtlinien für Kreislaufwirtschaft durch Design und Sammlung und Sortierung veröffentlichen.

 

"4evergreen hat bereits einen Überblick über Sammelmethoden und Best Practices für bestimmte faserbasierte Verpackungen in zwölf europäischen Ländern gesammelt, um mögliche Sammel- und Sortierszenarien zu definieren", so Wortman. "Unsere Richtlinien werden dazu beitragen, die erwarteten zukünftigen regulatorischen Entwicklungen im Bereich Sammlung und Sortierung auf EU-Ebene zu gestalten.“

 

Im aktuellen Stadium hat die Allianz eine erste Testrunde abgeschlossen, auf der ihr zukünftiges Recyclingprotokoll basieren soll. Dieses neue Bewertungsinstrument wird den Einblick der Industrie in jeden Schritt des Lebenszyklus von faserbasierten Verpackungen verbessern. Auf diesem Fundament und auf der Grundlage der Arbeitergebnisse technischer Fokusgruppen, die im Rahmen der zweiten Arbeitsgruppe gesammelt wurden, werden derzeit Richtlinien für Verpackungsdesign erstellt, die die Idee der Kreislaufwirtschaft bereits auf der Ebene der Produktentwicklung berücksichtigen. Eines der vier Zwischenziele der Allianz ist es, dass die Industrie das Protokoll zur Bewertung der Recyclingfähigkeit und die Designrichtlinien bis 2025 übernimmt.

 

Ziel und Aufgaben von 4evergreen © Foto: 4evergreenforum
Ziel und Aufgaben von 4evergreen



4evergreenforum.eu

stats