Zanders Paper
Zanders erhöht Produktion – Jool Invest sichert Liquidität

23.09.2019 Die Zanders Paper GmbH steigert die Produktion aufgrund der guten Auftragslage. Gesellschafter Jool Invest AB sichert die Liquidität für das Wachstum. Seit Beginn des Engagements bei Zanders Paper hat Jool weitere Expertise und ein großes Netzwerk im Papiergeschäft eingebracht, was sich positiv auf die Einkaufsprozesse sowie auf die Erschließung neuer Absatzmärkte auswirkt.

Gemeinschaftsstand von Zanders Paper und Lessebo Paper auf der Messe "Luxury Packaging 2019" in London (v. l.): John Tucker (Sales Director Zanders Paper), Lars Forsberg (Lessebo Paper) und Tom Olander (CEO Jool Invest) präsentieren die neue Kooperation der beiden Papierfabriken.
© Foto: David Weston für Zanders Paper
Gemeinschaftsstand von Zanders Paper und Lessebo Paper auf der Messe "Luxury Packaging 2019" in London (v. l.): John Tucker (Sales Director Zanders Paper), Lars Forsberg (Lessebo Paper) und Tom Olander (CEO Jool Invest) präsentieren die neue Kooperation der beiden Papierfabriken.

Zanders Paper hatte auf der Messe „Luxury Packaging 2019“ in London (11. bis 12. September) bereits einen Gemeinschaftsstand mit Lessebo Paper, einer schwedischen Papierfabrik, die ebenfalls zur Jool-Gruppe gehört. Die beiden Papierhersteller präsentieren sich auch gemeinsam auf der „Labelexpo“ (24. bis 27. September, Brüssel, Stand 4C 32), um bestehende Geschäftskontakte auszutauschen und neue Märkte zu erschließen.

 

Terje Haglund, Geschäftsführer von Zanders Paper: „Mit Jool Invest als Gesellschafter schließen wir die Restrukturierung von Zanders Paper erfolgreich ab und realisieren das geplante Wachstum. Vielen Dank an alle Beteiligten für das Vertrauen in die Zukunft von Zanders Paper.“ Insbesondere die Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat und der Gewerkschaft IGBCE sei in den letzten Monaten sehr konstruktiv gewesen, so Haglund.

 

Aufgrund der gestärkten Finanzlage wird Zanders Paper die Entwicklung von Zanbarrier, dem Portfolio öl- und fettbeständiger Lebensmittelpapiere, weiter intensivieren; der Fokus liegt hier auf dem fluorcarbonfreien Zanbarrier NGR (Natural Grease Resistant). Auch die Weiterentwicklung des High-Speed Inkjet-Papiers Zanjet, derzeit zweiseitig gestrichen in gloss und silk verfügbar, wird vorangetrieben: Versuche mit Qualitäten für völlig neue Anwendungen finden bereits statt. Gleichzeitig besteht eine sehr gute Auftragslage für die Traditionsmarken Chromolux, Zanlabel, Zanpack, Silver Digital, RX Nature und Zankraft.

 

Über Zanders Paper

Zanders Paper ist ein deutscher Hersteller hochwertiger Spezialpapiere und -kartons für Etiketten, Verpackungen und grafische Anwendungen. 1829 durch Johann Wilhelm Zanders in Bergisch Gladbach gegründet, betreibt das Unternehmen dort noch heute die Papierfabrik Gohrsmühle mit rund 300 Mitarbeitern. Das Portfolio umfasst hochglänzende Etikettenpapiere und Premiumkartonqualitäten der Traditionsmarke Chromolux, eine der weltweit führenden Papiermarken, sowie hochwertige Qualitäten mit extra glatter oder natürlich rauer Oberfläche. Sie umfassen die Etikettenpapiere Zanlabel sowie die Verpackungskarton-Qualitäten Zanpack. Speziell für den Digitaldruck bietet Zanders Paper das Premiumsortiment der Marken Chromolux digital und Silver digital sowie Zanjet, ein zweiseitig gestrichenes Papier für den kommerziellen Inkjet-Druck im Hochgeschwindigkeitsbereich. Das Portfolio wird abgerundet durch Zanbarrier, das Barrierepapier für flexible Lebensmittelverpackungen, das in den Varianten Zanbarrier OGR (Oil and Grease Resistant) und Zanbarrier NGR (Natural Grease Resistant, Barrierefunktion also völlig ohne Fluorcarbon oder andere Chemikalien) verfügbar ist. Kunden des Unternehmens sind Hersteller von Getränken wie Spirituosen, Sekt, Wein, Bier oder Wasser, Lebens- und Genussmitteln, Tabakwaren, Pharma- und Kosmetikprodukten.

 

www.zanders.com

stats