Voith
Papierfabrik Krasnokamsk: Modernste Fertigungstechnik für Banknoten und Spezialpapiere

30.01.2019 Mit der Eröffnung am 28. September 2018 seiner neuen Produktionsanlage in Krasnokamsk hat der russische Goznak-Konzern eine der weltweit modernsten Papiermaschinen für Banknoten und Spezialpapiere in Betrieb genommen. Die gesamte Anlage ist unter der Federführung von Voith entstanden.

Personen v.l.n.r. Wolfgang Neuss, Purchase Director Hr.Kozlov, Günther Meuser, Senior Project Manager Voith Paper. Im Hintergrund MasterVat und ShortFormer. Sie bilden das Herzstück der neuen Anlage in Krasnokamsk. Ihre Technologie bildet die Grundlage für die Produktion von Spezialpapier mit höchsten Sicherheitsmerkmalen.
© Foto: Voith
Personen v.l.n.r. Wolfgang Neuss, Purchase Director Hr.Kozlov, Günther Meuser, Senior Project Manager Voith Paper. Im Hintergrund MasterVat und ShortFormer. Sie bilden das Herzstück der neuen Anlage in Krasnokamsk. Ihre Technologie bildet die Grundlage für die Produktion von Spezialpapier mit höchsten Sicherheitsmerkmalen.

Voith liefert komplette Produktionsanlage für die Papierfabrik Krasnokamsk in Russland

Seit dem Jahr 1818 entwickelt und produziert der russische Goznak-Konzern verschiedene für die Funktionsfähigkeit des Staates und für den Alltag der Bürger wichtigen Produkte. Pünktlich zu seinem 200. Jubiläum hat der Hersteller von Sicherheitsprodukten wie Banknoten, Münzen, Reisepässe, Briefmarken, Steuermarken, ID-Karten, sicheren Dokumenten, staatlichen Aufträgen und Medaillen, Sicherheits- und Spezialpapiere an einem aus seinen acht Standorten im zentralrussischen Krasnokamsk die Inbetriebnahme der PM 7, eine der modernsten Produktionsanlagen für Banknoten und Spezialpapiere erfolgreich durchgeführt.

Zu den Gästen der offiziellen Einweihungszeremonie gehörten Alexej Moiseev, stellvertretender russischer Finanzminister und Aufsichtsratsvorsitzender von Goznak, Alexej Chibisov, Minister für Industrie, Wirtschaft und Handel der Region Perm. Arkady Trachuk, Generaldirektor von Goznak, betonte in seiner Ansprache: „Innerhalb von einigen Jahren haben wir gemeinsam mit den Konstrukteuren, Ausrüstern und Auftragnehmern einen Produktionskomplex geschaffen, der zu den weltweit führenden gehört“.

Die neue Banknotenproduktionsanlage ermöglicht Goznak-Konzern die Produktion von Papier mit modernsten Sicherheitsmerkmalen

Von Anfang an mit im Boot: Voith. Der Technologiekonzern zeichnete für die gesamte Planung der Anlage verantwortlich und war mit seiner Expertise und seinen Technologien ein entscheidender Faktor für die herausragende Stellung der neuen Anlage. Hocheffiziente Maschinen von Voith, die Integration innovativer Lösungen des Konzerns sowie ein hoher Automatisierungsgrad ermöglichen es Goznak, Papiere mit modernsten Sicherheitsmerkmalen zu fertigen.

Zu den Kernstücken der Papiermaschine gehört die Formersektion. In ihr arbeitet ein MasterVat, ein optimiertes Gleichstromsieb, in dem das Wasserzeichen bereits mit dem Banknotenpapier entsteht, sowie der ShortFormer für die erste Schicht der zweilagigen Papiere. Beide Komponenten stellen die hohe Qualität der Produkte sicher. Zugleich ermöglichen sie die Integration zuverlässiger Sicherheitsmerkmale oder mehrfarbiger Wasserzeichen.

Hoher Automatisierungsgrad steigert Qualität, Sicherheit und Effizienz

Der hohe Automatisierungsgrad in Krasnokamsk ist Baustein für die Sicherheit der Papiere. So gibt es beispielsweise in allen Phasen der Papierherstellung eine automatische Qualitätskontrolle. Gleichzeitig steigert dies die Effizienz der Anlage und hilft, Rohstoffverluste und Betriebskosten deutlich zu senken.
Voith und Goznak haben in einer sehr engen, partnerschaftlichen und vertrauenswürdigen Zusammenarbeit mit der Anlage in Krasnokamsk einen Meilenstein für zukünftige Anlagen geschaffen, so Wolfgang Neuß, Director Sales and Technology Banknote and Security Paper Machines bei Voith.

www.voith.com
stats