UPM Speciality Papers
Markteintritt für neues Barrierepapier

01.06.2021 UPM Specialty Papers verstärkt sein bereits umfassendes Angebot an nachhaltigen und recycelbaren Verpackungspapieren. UPM Specialty Papers führt jetzt das neue, faserbasierte Barrierepapier - UPM AsendoTM Pro - ein.

UPM Specialty Papers führt jetzt das neue, faserbasierte Barrierepapier - UPM AsendoTM Pro - ein.
© Foto: UPM
UPM Specialty Papers führt jetzt das neue, faserbasierte Barrierepapier - UPM AsendoTM Pro - ein.

UPM Asendo Pro ist ein beidseitig gestrichenes Papier, das als leicht recycelbares Monomaterial mehrere Vorteile bietet. Die Druckseite von UPM Asendo Pro bietet eine hervorragende Grundlage für hochwertige Grafiken. Zusätzlich zu einer verbesserten Fettbeständigkeit und einer guten Feuchtigkeitsbeständigkeit sorgen seine Mineralöl-Barriereeigenschaften für die Sicherheit der Produkte.

 

„Wir bieten nachhaltige Produkte in Premiumqualität, um konventionelle Kunststoffverpackungen zu ersetzen und den Anteil erneuerbarer Verpackungslösungen zu erhöhen. UPM Asendo Pro ist ein kostengünstiges, langlebiges und sicher zu verwendendes recycelbares Barrierepapier, das selbst anspruchsvolle Verpackungsanforderungen erfüllt, Unternehmen dabei hilft, ihre Nachhaltigkeitsziele zu erreichen und behördliche Anforderungen erfüllt“, sagt Tommi Heinonen, Head of Sales EMEA, UPM Specialty Papers.

 

UPM Asendo Pro eignet sich für trockene, fettige und gefrorene Lebensmittel sowie Verpackungen, bei denen es auf hervorragende Druckeigenschaften ankommt. Die Endverwendungszwecke variieren von Non-Food-Verpackungen bis hin zu Lebensmittel-Endanwendungen und können leicht für zusätzliche Barriereeigenschaften und Siegelfähigkeit weiter umgewandelt werden, um noch anspruchsvollere Endanwendungen zu erschließen.

 

Mehrwert durch das gesamte Verpackungsnetzwerk durch Co-Creation

UPM Asendo Pro ist das Ergebnis eines markt- und anwendungsorientierten ganzheitlichen Prozesses. UPM hat mit einer Vielzahl von Interessengruppen zusammengearbeitet, um die Leistung und die verschiedenen Qualitäten des Produkts zu testen. Während der Entwicklungsphase des innovativen Barrierepapiers hat UPM eng mit Verarbeitern, Herstellern von Verpackungslinien und Markeninhabern zusammengearbeitet, um die Produkteigenschaften zu testen und Input und Feedback zu erhalten. Der kollaborative Entwicklungsprozess beinhaltete auch die Optimierung der ansprechenden Druckleistung des Produkts.

„Zusammenarbeit ist das Herzstück von UPM und war auch ein Schlüsselelement während dieses Prozesses. Das Feedback unserer Kooperationspartner bei der Entwicklung dieses neuen Barrierepapiers war sehr wertvoll. UPM Asendo Pro wird speziell zusammen mit unseren Partnern und Kunden entwickelt. Indem wir genau auf ihre Wünsche eingehen und darauf abzielen, ihre Bedürfnisse sowohl funktional als auch optisch zu erfüllen, bringen wir einen Mehrwert in die gesamte Wertschöpfungskette und bieten einen Wettbewerbsvorteil“, sagt Janne Varvemaa, Director, Products and Technology, UPM Specialty Papers.

 

Bei UPM Specialty Papers treibt der Vorstoß zu einer Welt jenseits der Fossilien die Innovation leistungsfähigerer Verpackungslösungen auf Faserbasis voran. Durch Co-Creation und Entwicklung wirkt sich dies auf das gesamte Verpackungs-Wertschöpfungsnetzwerk aus und bietet eine riesige Chance für alle Beteiligten. UPM Asendo Pro zielt darauf ab, die Tür zu noch anspruchsvolleren Anwendungen und neuen Endanwendungen zu öffnen.

 

www.upm.com

 

 

stats