Drewsen Spezialpapiere
Investition in neue Schuhpresse

Donnerstag, 05. September 2019 Drewsen Spezialpapiere hat die Pressenpartie seiner PM 5 mit dem Einbau einer Smarnip-Schuhpresse als Kernmaßnahme und erste Stufe eines zweistufigen Umbaukonzeptes modernisiert.

Luftaufnahme Drewsen Spezialpapiere
© Foto: DREWSEN SPEZIALPAPIERE
Luftaufnahme Drewsen Spezialpapiere

Neben der Verbesserung der Lauffähigkeit von Spezialpapieren mit niedrigem Flächengewicht standen vor allem die Verbesserung der Energieeffizienz und Reduzierung der CO2-Emissionen im Vordergrund.

Die Umsetzung des Projektes zusammen mit dem italienischen Anlagenbauer PMT S.R.L. konnte termingerecht abgewickelt und die Leistungsfähigkeit der umgebauten PM 5 innerhalb weniger Wochen nach Inbetriebnahme problemlos gesteigert werden.

Das volle Leistungsvermögen der Anlage soll nach einer zweiten Umbaustufe mit weiterer Modernisierung der Pressen- und Vortrockenpartie im Sommer 2020 erreicht werden.

DREWSEN hat mit dieser Investition im mittleren einstelligen Millionenbereich einen weiteren wichtigen Schritt zum Ausbau seiner Marktposition für Thermobasis-, Dünndruck- und Haftetiketten-Papiere, Barriere-Papiere für Lebensmittelverpackungen sowie Papiere, die Plastik ersetzen, vollzogen.

 

Über das UnternehmenDrewsen Spezialpapiere ist ein weltweit operierender Hersteller von Spezialpapieren mit Sitz in Lachendorf, Deutschland. Bei einer Jahreskapazität von 160.000 Tonnen umfasst das Produktportfolio drei Produktgruppen: PROSECURA Sicherheitspapiere, PROFINO Druck- und Verpackungspapiere und PROTECH Technische Papiere. Seit 2019 bietet die Gruppe SUSTAINABLE PAPER SOLUTIONS Lösungen zum Thema „Papier statt Plastik“ an. Mit über 400 Mitarbeitern erwirtschaftet DREWSEN als unabhängiges Familienunternehmen einen Jahresumsatz von 160 Mio. €. In vielen Marktsegmenten übernimmt Drewsen Spezialpapiere die marktführende Position und überzeugt mit hochqualitativen Produkten und individuellem Service.

 

www.drewsen.com

 

stats