Thimm
Digitale Laserstanzung

16.01.2020 Mit dem Laser der neuen Maschine Highcon Beam 2C lassen sich präzise Designs aus Wellpappe produzieren, die bislang nur schwer oder gar nicht realisierbar waren.

Lasergestanzte Inlays aus der Highcon Beam 2C
© Foto: Thimm
Lasergestanzte Inlays aus der Highcon Beam 2C

Die neue Laserstanzmaschine Highcon Beam 2C unterstützt ab sofort den digitalen Fertigungsprozess vom Entwurf und der Datenvorbereitung bis hin zur Weiterarbeitung der Wellpappe. Der Laser schneidet und graviert Wellpappe präzise. Das Rillen wird durch die patentierte Dart-Technologie (Digital Adhesive Rule Technology) ermöglicht, wodurch auch an gebogener Wellpappe Gravuren und Schnitte möglich sind.

 

Die digitale Lasertechnologie erfüllt die aktuellen Marktanforderungen nach stetig neuen Produkten in unterschiedlichen Sorten oder individuellen Varianten hervorragend. Hersteller müssen häufig flexibel und kurzfristig reagieren. Da beim digitalen Laserstanzen keine zusätzlichen Stanzwerkzeuge benötigt werden, entfallen die Werkzeugkosten, was nebenbei zu einer Verkürzung des Herstellprozesses führt. Die digitale Laserstanzung arbeitet nicht nur ohne Stanzvorrichtungen, sondern schafft es auch, sehr feine Konturen auszustanzen, bei denen Stanzmesser technologisch keine Chance hätten.

 

Die neue Maschine Highcon Beam 2C wurde im Produktionswerk Všetaty (Tschechien) in Betrieb genommen.

 

www.thimm.de

 

stats