Storopack
Papierpolsterrollen schützen schweres Versandgut

12.02.2020 Robuste Papierpolsterrollen mit dem neuen PAPERplus® Coiler² System von Storopack eignen sich für bis zu 500 Kilogramm schweres Versandgut.

Die robusten Papierpolsterrollen eignen sich ideal für den Schutz mechanischer und elektronischer Bauteile, etwa aus dem Automotive- oder Maschinenbaubereich.
© Foto: Storopack
Die robusten Papierpolsterrollen eignen sich ideal für den Schutz mechanischer und elektronischer Bauteile, etwa aus dem Automotive- oder Maschinenbaubereich.

Hersteller und Dienstleister, die große, schwere und zerbrechliche Produkte versenden, können dafür jetzt das praktische System PAPERplus® Coiler² von Storopack nutzen. Die Maschine verarbeitet die von den Papierpolstersystemen PAPERplus® Classic, PAPERplus® Crossover oder PAPERplus® Track vorgeformten Papierstränge zu robusten Papierpolsterrollen. Damit lassen sich Produkte mit einem Gewicht zwischen 30 und 500 Kilogramm im Versandkarton zuverlässig vor Beschädigungen schützen.

 

Die robusten Papierpolsterrollen eignen sich ideal für den Schutz schwerer mechanischer und elektronischer Bauteile. Je nach Größe des Versandguts lassen sich täglich bis zu 200 Kartons mit Papierpolsterrollen aus einem PAPERplus® Coiler² packen.

 

Papierpolster flexibel anpassbar

Die Papierpolsterrollen sind über ein Touchscreen-Display exakt auf das Versandgut anpassbar: So lässt sich der Rollendurchmesser auf eine Länge zwischen 20 und 50 Zentimetern einstellen. Darüber hinaus kann der Anwender unterschiedliche Härtegrade auswählen sowie ob er kompakte oder lose Rollen haben möchte. Dies garantiert einen optimierten Einsatz des Verpackungsmaterials. Die Papierpolsterrollen werden nach Bedarf auf Knopfdruck produziert. Das System kann zudem so eingestellt werden, dass automatisch neue Rollen produziert werden, sobald das vorherige aus der Maschine entnommen wird. Zudem ist es möglich, Rollen mit Hilfe eines Sammelbehälters vorzuproduzieren. Dabei sorgen die automatisch angebrachten Klebepunkte für einen sicheren Halt und ermöglichen die einfache Handhabung der fertigen Papierpolsterrolle. Der Mitarbeiter kann die Rollen flexibel einsetzen, um das Versandgut optimal zu schützen – zum Polstern, Füllen oder Fixieren. PAPERplus® Coiler² verarbeitet die Papierstränge mit einer hohen Geschwindigkeit – das System und die vorgeschaltete PAPERplus® Classic, PAPERplus® Crossover oder PAPERplus® Track Maschine arbeiten dabei synchron.

 

 

Über Storopack

 

Storopack wurde 1874 als Familienunternehmen gegründet und firmiert seit 1959 als Storopack Hans Reichenecker GmbH mit Sitz in Metzingen, Deutschland. Als Spezialist für Schutzverpackungen ist die weltweit tätige Unternehmensgruppe in den beiden Geschäftsbereichen Molding und Packaging organisiert. Die Sparte Molding mit zertifizierten Produktionsstandorten in Europa und China liefert maßgefertigte Schutzverpackungen und technische Formteile aus expandierbaren Schäumen für unterschiedliche Industriebereiche. Der Geschäftsbereich Packaging bietet flexibel einsetzbare Schutzverpackungen mit Luftkissen, Papierpolstern, PU-Schaumverpackungssystemen und schüttbaren Polstermaterialien an und ist mit eigenen Produktionsstätten und Standorten in Europa, Nordamerika, Südamerika und Asien vertreten. Weltweit arbeiten 2.450 Mitarbeiter für Storopack. Im Jahr 2015 hat Storopack einen Umsatz von 416 Millionen Euro erwirtschaftet. Die Produkte von Storopack sind in mehr als 40 Ländern erhältlich.

 

www.storopack.com

 

 

stats