Progroup
Maximilian Heindl ist stellvertretender Vorstandsvorsitzender

07.07.2021 Maximilian Heindl, Sohn des Firmengründers und Vorstandvorsitzenden von Progroup, Jürgen Heindl, übernimmt ab 01. Juli 2021 als stellvertretender Vorstandsvorsitzender weitere Verantwortung in der Führungsspitze des Unternehmens.

Maximilian Heindl (links) hat am 1. Juli 2021 den stellvertretenden Vorstandsvorsitz von Progroup übernommen. Rechts: Gründer Jürgen Heindl.
© Foto: Progroup
Maximilian Heindl (links) hat am 1. Juli 2021 den stellvertretenden Vorstandsvorsitz von Progroup übernommen. Rechts: Gründer Jürgen Heindl.

Damit geht Progroup den nächsten Schritt in dem sorgfältig geplanten Generationenübergang. Zum Jahreswechsel 2022/2023 übergibt Jürgen Heindl schließlich endgültig den Vorstandsvorsitz der Progroup AG und wechselt in den Aufsichtsrat.


Progroup bleibt starker Partner für Mitarbeiter*innen und Kund*innen
„Wir haben schon früh die richtigen Weichen gestellt, um das Familienunternehmen Progroup langfristig und erfolgreich weiterzuentwickeln. Unser Ziel bleibt auch in Zukunft, mit unserem Geschäftsmodell nachhaltig im Markt zu wirken und mit unseren Partnern und Kunden auf Augenhöhe zu wachsen. Die enge, generationenübergreifende Verbindung garantiert unseren Mitarbeiter*innen und Kund*innen dabei die Kontinuität und Verlässlichkeit des starken Partners Progroup“, sagt Vorstandsvorsitzender Jürgen Heindl. Die nachhaltige Sicherstellung seiner Erfahrung und seines Marktwissens ist ein wichtiger Bestandteil in der Nachfolgestrategie bei Progroup.


Die Erfolgsgeschichte geht weiter
„Als Familie verbinden uns gemeinsame Werte und eine sehr ähnliche Haltung in vielen Fragen. Für mich ist das die Grundlage dafür, die Erfolge, zu denen mein Vater Progroup geführt hat, fortzuführen und auszubauen“, so Maximilian Heindl. Auch er hat die Zukunft und die langfristige Wachstumsstrategie des Unternehmens fest im Blick. 

 

So entsteht im polnischen Stryków aktuell die zwölfte Produktionsstätte für Wellpappformate des Unternehmens und damit das dritte Werk in Polen. Darüber hinaus sind weitere Wachstumsprojekte in Deutschland, Italien und in Frankreich im finalen Genehmigungs- und Planungsstadium. „Zentraleuropa bildet den regionalen Kern unserer Aktivitäten. Von hier können wir unsere Kunden optimal bedienen“, erläutert der neue stellvertretende Vorstandsvorsitzende Maximilian Heindl. 

 

„Neben dem weiteren Wachstum werden wir auch die technologische Modernisierung der bereits bestehenden Standorte sowie die Vernetzung aller Prozesse vorantreiben. Ein weiterer Schwerpunkt bleibt das Thema Nachhaltigkeit– Zero Waste, Zero Emission, geschlossene Materialkreisläufe: Das sind die klaren Ziele, die wir uns setzen“, so Maximilian Heindl weiter. 

 

Maximilian Heindl trat 2016 als Head of Production and Technology Paper in das Unternehmen ein. Im August 2017 wurde er zum stellvertretenden Mitglied des Vorstands bestellt. Seit 2019 treibt er als Chief Development Officer die Unternehmensentwicklung und dabei vor allem die Themen Organisation, Digitalisierung und werteorientierte Unternehmensführung zielstrebig voran. Vor seiner Zeit bei Progroup konnte er bereits Erfahrungen in Branchennähe bei der Voith Paper GmbH & Co. KG in Heidenheim sammeln. Sein Studium hat der Wirtschaftsingenieur Maximilian Heindl erfolgreich an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) absolviert.


Über Progroup

Progroup AG mit Sitz in Landau, Rheinland-Pfalz ist einer der führenden Wellpappenrohpapier- und Wellpapphersteller in Europa. Seit seiner Gründung im Jahr 1991 in Offenbach/Queich verfolgt das Unternehmen eine konsequente Wachstumsstrategie, die neben der Technologieführerschaft auch auf dem Einsatz von innovativen und umweltfreundlichen Produktionstechniken basiert. Progroup betreibt in sechs Ländern Zentraleuropas Produktionsstandorte. Dazu zählen aktuell drei Papierfabriken, elf Wellpappformatwerke, ein Logistikunternehmen und ein EBS Kraftwerk. Mit 1.455 Mitarbeitern hat das Unternehmen im Jahr 2020 einen Umsatz von rund 881 Millionen Euro erwirtschaftet.

 

www.progroup.ag

 

 

stats