ECMA
Faltschachteln – ein unverzichtbarer Bestandteil der Lieferketten in der Corona-Krise

02.04.2020 Die Kartonverpackung erweist sich als ein wesentliches Produkt, das zur Aufrechterhaltung einer effektiven Lieferkette für Lebensmittel und pharmazeutische Produkte während der Covid-19-Krise beiträgt.

Faltschachteln für Pharmaprodukte sind systemrelevant
© Foto: August Faller GmbH & Co.KG
Faltschachteln für Pharmaprodukte sind systemrelevant
Faltschachteln erleichtern den hygienischen und effizienten Transport von Produkten in diese Märkte, die einen erheblichen Anstieg der Nachfrage verzeichnen. Die Faltschachtelhersteller betreiben ihre Anlagen weiterhin in ganz Europa, entsprechend ihrer Verantwortung als wichtige Industrie, in dem Bestreben, die Lieferketten in Bewegung zu halten.

Wert von Verpackungen wird anerkannt

Mike Turner von der ECMA kommentierte: "Während der Covid-19-Krise wird der Wert der Verpackung von vielen Regierungen und Einzelhändlern auf der ganzen Welt anerkannt. Insbesondere Faltschachteln spielen eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, Markenartikler dabei zu unterstützen, Familien und Kommunen mit wichtigen Produkten zu versorgen, wenn sie diese am meisten benötigen. Faltschachteln sorgen für eine starke Präsenz in den Verkaufsregalen des Einzelhandels, sind leicht wiederverwertbar und haben eine unübertroffene CO2-Bilanz - kein anderes Verpackungsmaterial kann all diese Vorteile bieten.”

Nachhaltig und recycelbar

Es ist allgemein bekannt, dass Faltschachteln nachhaltig, recycelbar, aus erneuerbaren Fasern hergestellt und gut auf die Strategie der Europäischen Kommission zur Kreislaufwirtschaft abgestimmt sind, aber ihr Wert ist heute höher denn je – als entscheidender Faktor für die Versorgung Europas mit Lebensmitteln und Medikamenten.

www.ecma.org

stats