Zanders Paper wird abgewickelt
Kein tragfähiges Konzept für weiteren Geschäftsbetrieb

27.05.2021 Der Geschäftsbetrieb der Zanders Paper GmbH wird heute, 30. April 2021, eingestellt. Wie der vorläufige Insolvenzverwalter Dr. Mark Boddenberg bekannt gab, konnte kein tragfähiges Konzept für die Fortführung des Unternehmens gefunden werden. Nach 192 Jahren endet damit die Geschichte der Papierfabrik, die u. a. wegen der einzigartigen Papiersorte Chromolux weltbekannt ist mit dem 30. April 2021.

Die Papiermaschine 3 von Zanders
© Foto: Thomas Geisel für Zanders
Die Papiermaschine 3 von Zanders

300 Mitarbeiter sind von der Schließung der Zanders Paper GmbH (Bergisch Gladbach) betroffen. Die vergangenen drei Jahre waren von Neuausrichtung und Umstrukturierung gekennzeichnet. Das Unternehmen war 2018 in eine Insolvenz geraten und damals von einer skandinavischen Investorengruppen übernommen worden. Ein Jahr später ist dann Jool Invest AB als Co-Investor eingestiegen. Zanders sollte durch verbesserte Einkaufsprozesse sowie eine Erschließung neuer Absatzmärkte neu augestellt werden. Ausstehende Zahlungen für CO2-Zertifikate konnten Ende April 2021 jedoch nicht mehr beglichen werden.

Die gesamte Belegschaft der Zanders Paper GmbH bedankt sich bei allen Kunden, Lieferanten und Partnern für ihre Treue über viele Jahrzehnte sowie auch in den schwierigen vergangenen Wochen und Monaten.

Bezüglich offener Bestellungen und des Verkaufs von Restbeständen werden die Kunden zeitnah kontaktiert werden.

 

www.zanders.com

 

stats