Pankaboard
Pappteller mit Zertifikat für Kompostierbarkeit

11.02.2014

© Foto: © Pankaboard



Die Kartonqualität PankaPlex, die für den Lebensmittelbereich entwickelt und in großem Umfang eingesetzt wird, hat das anspruchsvolle Zertifikat für Kompostierbarkeit für den Flächengewichtsbereich von 190 und 240 g/m2 erteilt bekommen.

Die Tests wurden vom unabhängigen ISEGA-Institut durchgeführt und in Übereinstimmung mit der Europäischen Norm EN 13432 („Packaging, Requirements for Packaging recoverable through composting and biodegradation”) erfolgreich bestätigt. Diese Norm definiert das Testprogramm, die Bedingungen und die Beurteilungskriterien, welchen die kompostierbare Verpackung entsprechen muss.

Diese Testergebnisse bestätigen, dass sich die speziellen Pankaplex-Produkte innerhalb des definierten, strengen Zeitlimits zersetzen und biologisch abbauen. Des Weiteren erfüllt das Material alle Anforderungen in Bezug auf die chemische Zusammensetzung - einschließlich der niedrigen Grenzwerte für Schwermetalle - um jede Gefahr für die Umwelt zu vermeiden. Es gibt daher keine negativen Auswirkungen auf die Qualität des Kompostes und damit kann das Produkt sicher auf dem Wege der Kompostierung recycelt werden.

Abbildung: PankaPlex ist nun eine der wenigen Kartonqualitäten, die offiziell für Kompostierbarkeit zertifiziert ist.
Foto: © Pankaboard

www.pankaboard.com

Über Pankaboard
Pankaboard ist ein im Privatbesitz befindlicher Hersteller von Faltschachtelkarton und Spezialkartonqualitäten mit Sitz in Finnland. Die Produktionsanlagen liegen in der Stadt Pankakoski im Nordosten Finnlands. Die Firma produziert jährlich 100 000 to. Karton, welcher fast ausschließlich exportiert wird nach Europa, Nordamerika und Asien. Pankaboard ist im Besitz sowohl des FSC wie auch des PEFC-Zertifikates. Die Kartonmachertradition in Pankakoski begann vor mehr als 100 Jahren.


stats