Incentives für UPM Mitarbeiter
UPM hat 2017 als Anreiz für Mitarbeiter 65 Mio. EUR gezahlt

28.02.2018 2017 hat UPM insgesamt 65 Mio. EUR als kurzfristige Anreize für Arbeitnehmer gezahlt. Die Anreize wurden für die guten Ergebnisse für 2016 gezahlt.

 UPM hat 2017 kräftige Anreize an seine Mitarbeiter gezahlt
© Foto: eyetronic / Fotolia
UPM hat 2017 kräftige Anreize an seine Mitarbeiter gezahlt
Die Zahlen sind im UPM-Jahresbericht, der am 28.02.2018 veröffentlicht wurde, aufgeführt. In den letzten vier Jahren betrug die Summe durchschnittlich 58 Mio. EUR pro Jahr.
 
Die Anreizsysteme von UPM generierten weltweit durchschnittlich 7,2% des Jahreseinkommens für Personal in den 46 Einsatzländern. Ende 2017 beschäftigte UPM 19.111 Mitarbeiter. Die Anreize werden durch die finanziellen Indikatoren bestimmt, von denen das EBITDA das wichtigste ist, und mindestens ein Drittel des Anreizes wird durch die Erreichung persönlicher und / oder Teamleistungsziele bestimmt.
 
"Das gruppenweite Anreizsystem stellt sicher, dass die Mitarbeiter ihren Anteil an guten Ergebnissen erhalten. Das Bonussystem ist freiwillig und Teil einer zielorientierten Führung mit dem Ziel, Personal zu fördern. Der Verwaltungsrat von UPM entscheidet jährlich über das Anreizsystem", sagt Riitta Savonlahti, Executive Vice President, Personalwesen.
 
Seit mehr als 10 Jahren gehören alle UPM-Mitarbeiter in allen Berufsgruppen und allen Organisationen zu einem einheitlichen jährlichen Short Term Incentive (STI) -Schema, das jährlich evaluiert wird.

www.upm.com

stats