Felix Schoeller Group
Neue Organisationsstruktur seit 2020

22.01.2020 Zum 01.01.2020 ist bei der Felix Schoeller Group eine neue Organisationsstruktur in Kraft getreten. Die neue Organisation folgt den Internationalisierungsschritten, die das Unternehmen in den vergangenen Jahren verstärkt vollzogen hat. Mit globalen Produktionsstätten in Deutschland, Nordamerika, China, Russland und Indien gibt der Spezialpapierhersteller mit Hauptsitz in Osnabrück, Deutschland, ab sofort mehr Verantwortung in die Regionen. Die Geschäftsleitung der Felix Schoeller Group hat sich neuformiert.

Kommunale Klimaschutzprojekte sollen künftig noch einfacher von Fördergeldern profitieren können.
© Foto: @Matthias Zomer – pexels.com
Kommunale Klimaschutzprojekte sollen künftig noch einfacher von Fördergeldern profitieren können.

„Die Felix Schoeller Group ist nicht nur ein global tätiges, sondern auch ein global produzierendes Unternehmen mit weltweiten Produktionsstätten“, so Hans-Christoph Gallenkamp, CEO der Felix Schoeller Group. „Um international schnell und effizient zu agieren, haben wir die Besetzung der Geschäftsleitung aus Europa reduziert und um internationale Statthalter ergänzt“, begründet Gallenkamp die Entscheidung.

 

Hans-Christoph Gallenkamp besetzt zukünftig neben seiner Funktion als CEO der Gruppe, auch die des CSO. Er übernimmt damit die oberste Vertriebsverantwortung. Die Geschäftsleitung der Felix Schoeller Group setzt sich weiter aus Herrn Matthias Breimhorst, der als neues Mitglied der Geschäftsleitung die Rolle des CFO verantwortet, Herrn Georg Haggenmüller als COO und Herrn Stephan Igel als CSO EMEA zusammen. Außerdem wird die Geschäftsleitung durch die neuen Regionalverantwortlichen Herrn Michael Szidat als CEO für Nordamerika und Herrn Peter Cornelißen als Vice CEO in China gebildet.

 

Ausgeschieden aus der Geschäftsleitung der Felix Schoeller Group sind Herr Guido Hofmeyer und Herr Gerhard Hochstein. Beide Herren sind unverändert als Geschäftsführer der Schoeller Technocell GmbH&Co.KG tätig – Herr Hofmeyer als CIO, Herr Hochstein als CTO der technischen Zentralbereiche.

 

Über die Felix Schoeller Group

Die Felix Schoeller Group mit Sitz in Osnabrück ist ein weltweit tätiges Familienunternehmen, das 1895 gegründet wurde und Spezialpapiere herstellt. Mit mehr als 3.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern konnten im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 über 450.000Tonnen Spezialpapiere produziert und vermarktet werden. Der Umsatz des renommierten Osnabrücker Unternehmens betrug insgesamt 952 Millionen Euro. Die Felix Schoeller Group entwickelt, produziert und vermarktet Spezialpapiere für fotografische Anwendungen, für Digitaldrucksysteme, für den Verpackungsmarkt, für selbstklebende Anwendungen sowie für die Möbel- und Holzwerkstoff- sowie die Tapetenindustrie.

Neben dem Standort Osnabrück (Hauptsitz) fertigt die Felix Schoeller Group an vier weiteren deutschen Standorten in Weißenborn und Penig (Sachsen) sowie in Titisee-Neustadt (Baden-Württemberg) und Günzach (Bayern). Darüber hinaus ist die Felix Schoeller Group mit Produktionsstandorten in den USA, Kanada sowie mit Joint-Ventures in Russland, Indien und China vertreten. Hinzu kommen Repräsentanzen in Sao Paulo, Tokyo, Shanghai, Kuala Lumpur, Melbourne, Moskau, Paris und Prag.

Die Felix Schoeller Group steht für kompromisslose Qualität, einzigartige Flexibilität und echte Partnerschaft – Best Performing Papers. Worldwide. Seit Juli 2013 ist die Felix Schoeller Group offizieller Premiumpapier-Partner der Deutschen Olympiamannschaft.

 

www.felix-schoeller.com

 

stats