Jetzt nutzen: PTS-Aktionsangebot bis 30. Juli 2018!
Neue Methode zur Bestimmung von Makrostickies

28.02.2018 Die PTS bietet ab sofort eine neue Methode zur Bestimmung von Makrostickies mit neuer Qualität an Informationen und vergleichbaren Aussagen wie INGEDE Methode 4 an.

NIR-Bild eines Filterblatts aus der INGEDE-Methode 4 mit farbkodierter Visualisierung der klebenden Partikel (Makrostickys, magenta) und der Kunststoffpartikel PE/EVA (grün), PS (gelb) und PET (blau)
© Foto: PTS
NIR-Bild eines Filterblatts aus der INGEDE-Methode 4 mit farbkodierter Visualisierung der klebenden Partikel (Makrostickys, magenta) und der Kunststoffpartikel PE/EVA (grün), PS (gelb) und PET (blau)
 
Das neue NIR-Imaging-Messverfahren ermöglicht die Bestimmung von Makrostickies ohne Abtrennungsschritt direkt in Laborblättern von Stoffproben oder im Fertigpapier. Das Messverfahren ist sowohl für die Bewertung von Stoffproben aus Deinkinglinien (DIP) als auch für Proben aus der Produktion von Verpackungspapieren anwendbar. Die Aussagen sind jenen nach INGEDE-Methode 4 vergleichbar.
 
Der wesentliche Vorteil sind geringere Kosten und kürzere Bearbeitungszeiten.
Zusätzlich besteht die Möglichkeit, die detektierten Makrostickies nach ihrer chemischen Zusammensetzung zu klassifizieren.
 

Aktionsangebot!

Zur Einführung der neuen Messmethode bietet die PTS an, bis 30.07.2018 bei allen Aufträgen zur Makrosticky-Bestimmung nach der INGEDE-Methode 4 zusätzlich kostenfrei eine parallele Bestimmung mit dem NIR-Imaging-Messverfahren durchzuführen.
 
Weiterführende Informationen zum Messverfahren, zu ersten Anwendungserfahrungen und zu den Vorteilen gegenüber der INGEDE-Methode 4 finden Sie:
• im Informations-Flyer im Anhang
• in der Februar-Ausgabe des „Wochenblatts für die Papierfabrikation“, S. 80-85
•auf der PTS-Fachtagung "Altpapier im Fokus – Sicherung des Recyclings durch innovative Technologien und Nutzungskonzepte" am 24. und 25. April 2018 in Dresden

www.ptspaper.de

stats