Der Origami-Code - Forscher entdecken das Falten

21.07.2016

Alles, was sich in der Natur entwickelt, ist gefaltet: Blütenknospen, Flügel, unser Gehirn, unsere Gene. Durch das Erkennen und Verstehen von Faltungen in der Natur hoffen die Forscher, hochkomplexe mathematische Probleme zu lösen oder einen ganz praktischen, technischen Nutzen zu haben. Origami ist also nicht nur eine alte, traditionelle Technik des Papierfaltens - ihre Erkenntnisse fließen ein in Wissenschaft und Technik. Das zeigt in beeindruckender Weise ein Filmbeitrag auf 3SAT:
Video "Der Origami-Code": http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=54054

Dieses spannende Thema ist auch auf dem PTS Papier & Karton Symposium am 6.-7. September 2016 in München präsent (www.papier-karton-symposium.de). Dr. Yves Klett vom Institut für Flugzeugbau der Universität Stuttgart wird in seinem Abendvortrag am 6. September der Frage nachgehen: Wie kann man die Falttechnik für nachhaltige, ökonomische und energieeffiziente Produkte nutzen? Und - so viel sei schon verraten - man kann: Mit Origamistrukturen könnten in Zukunft Flugzeuge gebaut werden, die ein 30-40% geringeres Gewicht hätten. Ein enormes Einsparpotenzial. Für die industrielle Fertigung muss die Falttätigkeit jedoch erst auf Maschinen übertragen werden.

http://www.ptspaper.de
http://www.papier-karton-symposium.de

BU: Gefalteter Origami Kranich aus Papier

Bild: dfv Mediengruppe
 
stats