Mitsubishi HiTec Paper
Neue Initiative zur Steigerung der Energieeffizienz

25.10.2018 Mitsubishi HiTec Paper, vier weitere nordrhein-westfälische Papierfabriken, und acht Unternehmen der chemischen Industrie haben das Energieeffizienznetzwerk ChePap Rhein-Ruhr II gegründet.

Erste Reihe sitzend v.l.n.r.: Gerd Finkenhofer (Mitsubishi HiTec Paper Europe GmbH), Steffen Roß (WiRo Energie & Konnex Consulting). Zweite Reihe stehend v.l.n.r.: Klaus Gründler (WiRo Energie & Konnex Consulting), Hans-Jürgen Mittelstaedt (VCI NRW), Martin Drews (Wirtschaftsverband der rheinisch-westfälischen papiererzeugenden Industrie e.V.), Peter Lückerath (Energieagentur NRW)
© Foto: VDP
Erste Reihe sitzend v.l.n.r.: Gerd Finkenhofer (Mitsubishi HiTec Paper Europe GmbH), Steffen Roß (WiRo Energie & Konnex Consulting). Zweite Reihe stehend v.l.n.r.: Klaus Gründler (WiRo Energie & Konnex Consulting), Hans-Jürgen Mittelstaedt (VCI NRW), Martin Drews (Wirtschaftsverband der rheinisch-westfälischen papiererzeugenden Industrie e.V.), Peter Lückerath (Energieagentur NRW)
Bei den regelmäßigen Treffen des Netzwerks tauschen sich Energie- und Technikverantwortliche untereinander und mit externen Fachleuten zu Effizienztechnologien und -maßnahmen aus und setzen sie in ihren Unternehmen um. Im Rahmen des inzwischen ausgelaufenen ersten Energieeffizienz-Netzwerks ChePap Rhein-Ruhr I, das ebenfalls von der Chemie- und der Papierindustrie getragen worden war, konnten so Effizienzsteigerungen von rund 3% erzielt werden.

„Mit der neuen Initiative setzen wir die erfolgreiche Energieeffizienz-Kooperation fort, denn das Thema ist aktueller denn je“, erklärt Gerd Finkenhofer, Energiebeauftragter der Mitsubishi HiTec Paper. „Auf der einen Seite trägt eine sehr gute Energieeffizienz natürlich zu unseren Zielen des nachhaltigen Wirtschaftens und des Schutzes der Umwelt bei, auf der anderen Seite ist sie aber auch unabdingbar, um die Wettbewerbsfähigkeit der energieintensiven Industrie Deutschlands zu erhalten.“

Martin Drews, Geschäftsführer des Wirtschaftsverbandes der rheinisch-westfälischen papiererzeugenden Industrie, erläutert weiter: „Die Senkung der Energieverbräuche und der Treibhausgasemissionen ist ein erklärtes politisches Ziel der Politik in Deutschland. Unsere Unternehmen leisten dazu im Rahmen des Energieeffizienz-Netzwerks ihren Beitrag. Klar muss aber auch sein: Energie lässt sich nicht beliebig einsparen. Es gibt technische Grenzen und das Kapital für Investitionen in Maßnahmen ist begrenzt.“

Mitsubishi HiTec Paper Europe GmbH ist eine deutsche Tochter von Mitsubishi Paper Mills Ltd., Japan, einem der führenden Spezialpapierhersteller weltweit. Mit zirka 700 Beschäftigten werden an den traditionsreichen Standorten Bielefeld und Flensburg hochqualitative Thermo-, Inkjet-, Selbstdurchschreibe-, Etiketten- und Barrierepapiere produziert. Eine eigene Basispapierproduktion, modernste Produktionsmaschinen, sechs verschiedene Streichtechnologien und innovative Strichrezepturen kennzeichnen beide Werke. Als Vollsortiment-Lieferant bietet Mitsubishi HiTec Paper über ein engmaschiges, weltweites Vertriebsnetz Spezialpapiere im modularen Baukastensystem für viele Anwendungen und Drucktechnologien – und ist ein starker Partner, wenn es um individuelle Produktlösungen im Bereich der gestrichenen Spezialpapiere geht.

ChePap Rhein-Ruhr II: Grundlage für die Gründung des Netzwerks ist die von der Bundesregierung und Spitzenverbänden der deutschen Wirtschaft vereinbarte Initiative vom Dezember 2014, durch die Gründung 500 neuer Effizienznetzwerke bis 2020 umfangreiche Energieeinsparungen und Emissionsminderungen zu erreichen.

Energieeffizienz-Netzwerke sind Zusammenschlüsse von Unternehmen verschiedener Branchen, die im gemeinsamen Austausch unternehmensspezifische Maßnahmen zur Energieeinsparung entwickeln und umsetzen. Organisiert und getragen wird das Energieeffizienz-Netzwerk ChePap Rhein-Ruhr II durch den Verband der Chemischen Industrie in Nordrhein-Westfalen und den Wirtschaftsverband der rheinisch-westfälischen papiererzeugenden Industrie. Als Berater und Moderatoren unterstützen WiRo Consultants aus Aachen das Netzwerkprojekt, die bereits die erste Auflage des Projekts erfolgreich mitgestalteten.

www.mitsubishi-paper.com


www.mitsubishi-paper.com

stats