Getec
Ergebnissteigerung für 2013

03.06.2014 Das Jahr 2013 haben die Unternehmen der Getec-Gruppe genutzt, um strukturell eine noch stärkere Kundenfokussierung zu erreichen.

© Foto: Getec
„Mit einer überdurchschnittlichen Ergebnissteigerung von rund 6 Prozent auf einen Jahresüberschuss vor Steuern von 32,6 Mio. € (Vorjahr: 30,7 Mio. €) in der Gruppe haben wir unsere Ziele erreicht“, sagt Dr. Karl Gerhold, geschäftsführender Gesellschafter. „Die Trennung von Handelsgeschäft im Ausland sowie die Preisentwicklung an den Stromhandelsgroßmärkten haben allerdings zu einer Reduzierung der Umsätze im Teilkonzern Getec Energie AG in Höhe von 689 Mio. € auf 484 Mio. € und konsolidiert im Gruppenabschluss auf 745 Mio. € (Vorjahr: 941 Mio. €) geführt.“

In dem wichtigen Kernmarkt, der Erbringung energieeffizienter Energiedienstleistungen und im Contracting, konnte der Teilkonzern Getec heat & power AG, der bis Jahresende 2013 als Getec AG firmierte, weiter wachsen und seine Position als Marktführer ausbauen. In den Zahlen spiegelt sich dies deutlich wider: Der Umsatz konnte auf 237 Mio. € gegenüber 194 Mio. € im Vorjahr gesteigert werden.

Gerhold sieht in der Entwicklung der Ergebnisse eine Bestätigung der langfristigen Unternehmensstrategie: „Mit unseren umwelt- und ressourcenschonenden Versorgungskonzepten und individuellen Energiedienstleistungen gestalten wir die Energiewende aktiv mit. Diesen Weg wollen wir weitergehen.“ Getec ziele nicht auf den kurzfristigen Gewinn ab, sondern setze auf eine langfristige und nachhaltige Entwicklung der Unternehmensgruppe, so Gerhold weiter.

Zur stärkeren Fokussierung auf die Bedürfnisse ihrer Kunden hat Getec zum Jahresende 2013 die Unternehmensstruktur verändert:
Zum 1. Januar 2014 nahm die Getec Wärme & Effizienz AG ihre Tätigkeit auf. Das neue Unternehmen wurde aus der Getec AG ausgegründet. Es entwickelt Energiedienstleistungsprojekte für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft und setzt diese um.
Gleichzeitig wurde die Getec AG umfirmiert und heißt seit 1. Januar 2014 Getec heat & power AG. Mit der Umfirmierung werden die inhaltliche Abgrenzung zu den anderen Teilunternehmen der Getec-Gruppe und die Ausrichtung vor allem auf den Industriebereich und das Auslandsgeschäft deutlich.

Unter dem Dach der Muttergesellschaft, Getec Energie Holding GmbH, versammeln sich seit Jahresbeginn damit fünf Teilkonzerne: Getec heat & power AG als Nachfolgerin der Getec AG mit dem Schwerpunkt Energiedienstleistungen für den industriellen Bereich mit stärkerer internationaler Ausrichtung, Getec Wärme & Effizienz AG mit der Zielgruppe Immobilien und Wohnungswirtschaft, Getec Energie AG als das Energiehandelsunternehmen der Gruppe mit komplexen Produkten und Dienstleistungen vom Bilanzkreismanagement bis zum White Labeling, Getec net AG als Betreiber von Gas- und Stromnetzen sowie Spezialist für den Messstellenbetrieb und Getec green energy AG als der Spezialist für regenerative Projekte.

Die Anfänge des heutigen Konzerns wurden im Mai 1993 mit der Gründung der Getec Gesellschaft für Energietechnik und -management mbH in Magdeburg gelegt. Diese entwickelte zunächst Wärmekonzepte für die Magdeburger Wohnungswirtschaft. Getec ist in 20 Jahren stetig gewachsen und hat ihre Geschäftsfelder auf nahezu alle Bereiche des Energiemarktes ausgeweitet. Heute bietet das Unternehmen das gesamte Portfolio an Energiedienstleistungen im liberalisierten Energiemarkt an. Mehr als 800 Mitarbeiter in rund 40 Gesellschaften gehören heute zur Getec-Gruppe.


Foto: Getec


www.getec.de
stats