Voith
Neue Stoffaufbereitung bei N. R. Agarwal Industries

29.10.2014 Beim indischen Papierhersteller N. R. Agarwal Industries Ltd. in Sarigam, Bundesstaat Gujarat, hat im Juni eine neue Stoffaufbereitungsanlage von Voith den Betrieb aufgenommen. Das Unternehmen hat in Sarigam eine komplette Papierfabrik für grafische Papiersorten neu errichtet, um die steigende Nachfrage nach grafischen Papieren auf dem indischen Markt zu bedienen. Die jährliche Produktionskapazität der neuen Fabrik liegt bei ca. 100 000 Tonnen Papier.

© Foto: Voith
Zur Stoffaufbereitung bei Agarwal Industries zählt die zur Blue Line gehörende Auflösetrommel Intensa Drum SD 35. Es handelt sich dabei um die erste dieses Typs, die in Indien betrieben wird. Die neue Auflösetrommel überzeugte bereits kurz nach der Inbetriebnahme mit sehr guten Ergebnissen, wie der Geschäftsführer R N Agarwal bestätigt: „Das ist eine sehr gute Maschine. Das Rejekt ist sehr sauber und faserfrei.“

Die Stoffaufbereitung bei N. R. Agarwal Industries Ltd. ist ein zweistufiges Deinking- und Flotationssystem. Ausschlaggebend bei der Wahl des Lieferanten war für die N. R. Agarwal Industries Ltd. die jahrzehntelange Erfahrung von Voith bei Stoffaufbereitungsanlagen. Für die Auflösetrommel Intensa Drum SD 35 sprechen ihre niedrigen Wartungs- und Energiekosten. Außerdem ist Intensa Drum SD 35 im Betrieb einfach und robust, ihre Auflöseleistung ist sehr gut. Voith hat die komplette Stoffaufbereitung geliefert. Teil des Lieferumfangs waren außerdem die Automatisierungstechnik, das Engineering, die Montage und die Inbetriebnahme.

Die N. R. Agarwal Industries wurden 1993 von N R Agarwal, dem Vater des Geschäftsführers, gegründet. Das Unternehmen produziert in Vapi, Indien, verschiedene Kartonsorten sowie Zeitungs- und andere grafische Papiere. Das Unternehmen beschäftigt rund 1 200 Mitarbeiter.


Abbildung: Voith Stoffaufbereitungstechnik setzt auf ökonomisch und ökologisch sinnvolle Technologien für die ressourcenschonende Fabrik.
Foto: Voith



www.voith.de
stats