PTS
Gutscheine für Innovationsberatung

19.02.2015 Mit den Innovationsgutscheinen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (go-inno) können klein- und mittelständische Unternehmen Innovationsberatung zur Vorbereitung von Produkt- oder technischen Verfahrensinnovationen sowie zur Professionalisierung ihres Innovationsmanagements in Anspruch nehmen. Diese Förderung deckt 50 Prozent der Ausgaben für externe Beratungsleistungen durch vom BMWi autorisierte Beratungsunternehmen, wie der PTS, einem ausgewiesenen Dienstleister und Partner für die Entwicklung faserbasierter Produkte.

© Foto: Andersen Ross - Fotolia.com
Gefördert werden Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft einschließlich des Handwerks, die ihren Standort in Deutschland haben, mit weniger als 100 Beschäftigten und einem Jah-resumsatz bzw. einer Jahresbilanzsumme von höchstens 20 Mio. Euro. Die Förderung erfolgt grundsätzlich ohne thematische Einschränkung auf bestimmte Technologien, Produkte, Branchen oder Wirtschaftszweige.

Die Beratungsleistungen beginnen mit einer Potenzialanalyse, in der u.a. ein Stärke-Schwäche-Profil erstellt und die Marktfähigkeit der Innovationsidee geprüft wird. Danach können sich Vertiefungsberatungen anschließen, beispielsweise zur Technologieberatung auf der Grundlage von Markteinschätzungen und Marktanalysen, Kooperationsanbahnungen oder für die Einbeziehung öffentlicher Förderprogramme zur Finanzierung der Umsetzung. Gefördert wird auch das Projektmanagement für die Durchführung und das Controlling des Innovationsvorhabens. Die maximalen Fördersätze betragen für die Potenzialanalyse 5 500 €, für das Realisierungskonzept 13 750 € und für das Projektmanagement 8 250 €.

Die PTS ist ein vom BMWi autorisiertes Beratungsunternehmen und stellt ihre Expertise bei der Nutzung öffentlicher Förderprogramme zur Verfügung.


Foto: Andersen Ross - Fotolia.com


www.ptspaper.de
stats