Andritz
Ausrüstung für Fibria-Zellstoffwerk

03.08.2015 Andritz und Fibria haben eine Absichtserklärung betreffend die Lieferung von Produktionstechnologien und Ausrüstungen für das Fibria-Zellstoffwerk Horizonte 2 in Três Lagoas, Mato Grosso do Sul, unterzeichnet. Die neue Produktionslinie wird eine Jahreskapazität von 1,75 Millionen Tonnen haben.

© Foto: Andritz
Zusammen mit der in Três Lagoas bereits bestehenden und produzierenden Linie wird Três Lagoas zukünftig über eine Jahresgesamtkapazität von drei Millionen Tonnen verfügen und damit eine der weltweit größten Produktionsstätten für Eukalyptus-Zellstoff sein. Über den Auftragswert wurde Stillschweigen vereinbart; der übliche Auftragswert für vergleichbare Referenzprojekte beträgt rund 600 Millionen €. Der Vertrag wird voraussichtlich im 3. Quartal 2015 in Kraft treten.

Der Lieferumfang des Andritz-Geschäftsbereichs Pulp & Paper umfasst die EPC-Lieferung der kompletten Faserlinie sowie der Rückgewinnungsanlage, inklusive sämtlicher relevanter Prozessstufen. Die Anlage wird voraussichtlich im 4. Quartal 2017 in Betrieb gehen.

Horizonte 2 ist eines der größten privaten Investitionsprojekte in Brasilien und wird während der zweijährigen Bauzeit 40 000 direkte und indirekte Arbeitsplätze schaffen. Am Höhepunkt der Bauzeit werden rund 10 000 Arbeiter vor Ort beschäftigt sein. Nach Inbetriebsetzung wird die neue Zellstoff-Produktionslinie von Fibria 3 000 direkte und indirekte Arbeitsplätze haben.


Abbildung: Andritz Hauptsitz in Graz, Österreich
Foto: Andritz



www.andritz.com
stats