Voith
Papierfabrik August Koehler SE vertraut bei Modernisierung der PM 5 auf Voith

21.11.2019 Voith hat von der Papierfabrik August Koehler SE den Auftrag erhalten, die Papiermaschine PM 5 am Hauptstandort Oberkirch umfassend zu modernisieren. Mit diesem Vertrauensbeweis für Voith setzt das Unternehmen die langjährige erfolgreiche Geschäftsbeziehung fort.

Voith PM 5 August Koehler Oberkirch.
© Foto: Voith
Voith PM 5 August Koehler Oberkirch.

Voith hat mit der August Koehler SE ein maßgeschneidertes Konzept für die PM 5 entwickelt, das die Wettbewerbsfähigkeit verbessert und die Flexibilität steigert: Ausfallzeiten und Abrisszahlen werden reduziert und der Wirkungsgrad wird erhöht. Der Ausbau mit Hightech-Komponenten macht es möglich, zukünftig Papiere mit beidseitigem Strichauftrag in einem größeren Betriebsfenster herzustellen. Zudem wird die Papiermaschine für eine Geschwindigkeitssteigerung in einer zweiten Ausbaustufe vorbereitet.

Um die ambitionierten Projektziele zu erreichen und die Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern, integriert Voith das Auftragswerk SpeedSizer AT, das sich ideal für schnell laufende Papiermaschinen eignet, die energieeffiziente und kontaktlose Hochleistungstrocknung qDryPro Compact und das PrevoSystem für zuverlässige und kurze Überführprozesse. Für die Pulper an Presse und Aufrollpartie sind Auflöseeinheiten zum noch effektiveren Auflösen des Ausschusses vorgesehen.

„Die Steigerung des Wirkungsgrades, die verbesserte Flexibilität für die Erweiterung des Sortenmixes sowie Kostenreduzierung sind die Hauptmotivation des Umbaus an unserer PM 5“, sagt Hartmut Felsch, Werkleiter Oberkirch bei der August Koehler SE.

 

 

SpeedSizer AT: Dauerhaft optimaler Filmauftrag

SpeedSizer AT trägt den Film beim Leimen und Streichen gleichmäßig und fehlerfrei auf und verbessert Papiereigenschaften, Penetration und Oberflächenabdeckung. Der Tragkörper aus carbonfaserverstärktem Kunststoff bleibt unabhängig von äußeren Temperaturschwankungen formstabil. Er behält maximale Geradheit und ermöglicht einen gleichmäßigen Filmauftrag über die gesamte Einsatzzeit. Als Rakelstabhalterung kommt das patentierte Baukastensystem SpeedRod M zum Einsatz. Rakelstab und -bett, Anpress- und Klemmschlauch sind in einem Bauteil zusammengefasst. Art und Durchmesser des Rakelstabs sind ohne aufwendige Maschineneinstellungen frei wählbar. Durch den Austausch der einzelnen Komponenten lassen sich Störungen schnell und einfach beheben, Stillstandszeiten reduzieren und Produktionsverluste minimieren. Der SpeedSizer AT hat sich bereits in über 300 Kundeninstallationen bewährt.


DryPro Compact: Energieeffiziente und kontaktlose Hochleistungstrocknung

Die qDryPro Compact ist eine Hochleistungstrocknung für ein- und beidseitig gestrichene Papier- und Kartonsorten. Für den Umbau von Papiermaschinen steht meist nur sehr wenig Raum zur Verfügung. Deshalb wurde das Luftsystem der qDryPro Compact besonders platzsparend konstruiert. Der Umluftventilator ist im Trockner integriert. Die Kombination aus Infrarot- und Heißlufttrocknung arbeitet äußerst energieeffizient, da sie zum Beheizen der Lufthaube ausschließlich die Abwärme der Infrarotstrahler nutzt.

 

 

PrevoSystem: Zuverlässige und kurze Überführprozesse

Teil des Voith Lieferumfangs ist zudem das Prevo Überführ- und Schneidesystem inklusive des Vakuumüberführbands PrevoThread C und eines PrevoCut DTC Doppelkopf-Spitzenschneiders. Weil ein ineffizienter Überführprozess die Produktion bei jedem Abriss und Anfahren bis zu eine Stunde stoppen kann, hat Voith das vollautomatisierte PrevoSystem für zuverlässige Überführprozesse und kurze Überführzeiten entwickelt: Es reduziert den Produktionsverlust nach jedem Abriss und erhöht die Produktivität. 1.000 weltweit eingesetzte Prevo Lösungen belegen die Vorteile.

 

 

Über die Koehler Paper Group

Die Koehler-Gruppe kann auf eine über 210-jährige Firmengeschichte zurückblicken und zählt heute mit rund 900 Millionen Euro Umsatz zu den wenigen unabhängigen deutschen Familienunternehmen in der Papierindustrie.

Am Stammsitz in Oberkirch und den Werken in Kehl, Greiz und Weisenbach produzieren rund 1.850 Mitarbeiter jährlich über 500.000 Tonnen Spezialpapiere und Pappen mit modernster Technik für den weltweiten Markt.

www.voith.com

 

stats