Voith
NipcoFlex Schuhpresse steigert Qualität und Produktion bei Kartonhersteller

03.05.2018 Der Einbau einer neuen NipcoFlex Schuhpresse war Teil einer umfassenden Modernisierung der Macedonian Paper Mills in Thessaloniki. Mit ihrer Hilfe konnte das Unternehmen Qualität sowie Quantität der Papierproduktion erhöhen.

Voith NipcoFlex Schuhpresse Macedonian Paper Mills BM1
© Foto: Voith
Voith NipcoFlex Schuhpresse Macedonian Paper Mills BM1
Gleichzeitig senkte der Einsatz der Technologie von Voith den Ressourcenverbrauch der Anlage und steigerte damit die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens.

Voith‘s schlüssiges Gesamtkonzept überzeugt Kartonhersteller

Die Installation einer NipcoFlex Schuhpresse bildete den Start einer umfassenden Erneuerung der BM1 der Macedonian Paper Mills (MEL) am Standort Thessaloniki, Griechenland. Durch diese Maßnahme konnte der international agierende Hersteller von Karton- und Verpackungspapier die Produktion der Anlage um 15 Prozent steigern.

Doch diese Erhöhung ist nur eines der Ziele der Modernisierung, wie Georgios Georgiadis, Manager der Kartonfabrik, erklärt: „Mit der neuen Pressenpartie konnten die Kartonqualitätseigenschaften verbessert werden, Abrisse an der Anlage reduziert und somit die Maschinenverfügbarkeit signifikant gesteigert werden.“ Auf der BM 1 produziert MEL vor allem Papier zur Verpackung von Lebensmitteln. Eine gute Bedruckbarkeit ist in diesem Segment ein zentrales Kriterium. Die Investition in die neue Pressenpartie ist daher ein wichtiger erster Schritt, die Kundenanforderungen langfristig zu erfüllen.

Die bei der BM 1 eingesetzte NipcoFlex-Technologie korrigiert zuverlässig Abweichungen im Querprofil und sorgt für eine gleichmäßige Dicke über die gesamte 4.110 Millimeter breite Papierbahn. Ein großer Yankee-Zylinder sowie eine Streichanlage mit Trocknung verbessern die Glätte der Oberfläche.
Eine Herausforderung bei der Modernisierung der Anlage war der eng gesetzte Zeitrahmen. Gerade einmal drei Wochen standen dem Serviceteam von Voith zur Verfügung.

Dank einer guten Vorplanung und der reibungslosen Zusammenarbeit aller Beteiligten, konnte die BM 1 am 23.Juli 2017 ihren Betrieb wieder aufnehmen. Da das Team von MEL mit der Technologie der Schuhpresse nicht vertraut war, begannen im Vorfeld des Umbaus umfassende Schulungen verbunden mit Besuchen bei vergleichbaren Anlagen.

Neben der gesteigerten Papierqualität und der größeren Produktion bringt die neue Pressenpartie einen weiteren Vorteil: Die BM 1 benötigt nun deutlich weniger Dampf, was den Energieverbrauch der Anlage senkt. Trotz dieser Ressourceneinsparung ermöglicht die NipcoFlex-Technologie einen höheren Trockengehalt der Papierbahn.

Mehrere Faktoren gaben für MEL den Ausschlag, bei diesem Projekt mit Voith zusammenzuarbeiten. Zentral war dabei, dass Voith mehr als 150 Jahre Erfahrung im Bau von Papiermaschinen besitzt, auf vielen Gebieten Technologieführer und bekannt für die hohe Zuverlässigkeit der Produkte ist. Zudem hat MEL bereits bei zahlreichen Projekten mit Voith zusammengearbeitet. Deren Ergebnisse beurteilte das Team der Kartonfabrik durchwegs positiv. Schließlich überzeugte Voith den Kunden auch mit einem technisch und finanziell schlüssigen Gesamtkonzept. Dass dies die richtige Entscheidung war, bestätigt nicht nur der reibungslose Start der Produktion.

„Die Atmosphäre zwischen den einzelnen Teams war hervorragend. Durch die enge Zusammenarbeit mit Voith Tolosa sind sogar einige Freundschaften gewachsen“, sagt Georgiadis und ergänzt: „Ich werde den Kollegen aus anderen Papier- und Kartonfabriken auf jeden Fall eine Zusammenarbeit mit Voith empfehlen.“

Das Projekt ist Teil einer umfassenden Modernisierungsmaßnahme der Kartonfabrik. Unter anderem investierte MEL in ein eigenes Biomasseheizkraftwerk. Dieses versorgt die Papiermaschine nicht nur mit Energie, sondern dient auch der Dampferzeugung.

Über das Unternehmen

Voith Paper ist ein Konzernbereich von Voith und der führende Partner und Wegbereiter der Papierindustrie. Durch ständige Innovationen optimiert Voith Paper den Papierherstellungsprozess. Der Schwerpunkt liegt dabei in der Entwicklung von ressourcenschonenden Produkten, um den Einsatz von Energie, Wasser und Faserstoffen zu reduzieren. Außerdem bietet Voith Paper ein breites Service-Portfolio für alle Sektionen des Papierherstellungsprozesses an.
 
Voith ist ein weltweit agierender Technologiekonzern. Mit seinem breiten Portfolio aus Anlagen, Produkten, Serviceleistungen und digitalen Anwendungen setzt Voith Maßstäbe in den Märkten Energie, Öl & Gas, Papier, Rohstoffe und Transport & Automotive. Gegründet 1867 ist Voith heute mit mehr als 19.000 Mitarbeitern, 4,2 Milliarden Euro Umsatz und Standorten in über 60 Ländern der Welt eines der großen Familienunternehmen Europas.

www.voith.com
stats