Bobst
Digitaler Prüftisch für Hersteller flexibler Verpackungen

12.12.2019 Nach der erfolgreichen Markteinführung seines wegweisenden digitalen Prüftisches für Hersteller von Verpackungen aus Wellpappe und für den Wellpappendirektdruck (Postprint) hat Bobst jetzt auch einen digitalen Prüftisch für Hersteller flexibler Verpackungen vorgestellt.

Demonstration des digitalen Prüftisches während der Hausmesse zur neuen Flexodruckmaschine Vision CI von BOBST im Competence Center von Bobst Bielefeld in Deutschland.
© Foto: Bobst
Demonstration des digitalen Prüftisches während der Hausmesse zur neuen Flexodruckmaschine Vision CI von BOBST im Competence Center von Bobst Bielefeld in Deutschland.

Bei dem digitalen Prüftisch handelt es sich um eine innovative Technik, mit der Verpackungshersteller ihre Produktivität steigern und Druckfehler praktisch eliminieren können. Der digitale Prüftisch wurde erstmals während der K 2019 auf einer Hausmesse im Bobst Competence Center von Bobst Bielefeld gezeigt. Dabei sahen ihn die Besucher im Zusammenspiel mit einer Vision CI, der neuesten Zentralzylinder-Flexodruckmaschine von Bobst.

 

“Die Resonanz auf den digitalen Prüftisch war ausgesprochen positiv,” so Mark McInulty, Managing Director CI Flexo Printing. “Die Verpackungshersteller, mit denen wir sprachen, haben die Vorteile dieser Lösung erkannt. Mit ihr können sie in ihrer Qualitätskontrolle von analoger auf digitale Technik umsteigen, die ihnen bessere Möglichkeiten für die Kontrolle und Validierung ihrer Produktionsqualität bietet. Indem sie die Funktionalität und Möglichkeiten des digitalen Prüftisches nutzen, können sie das Risiko kostspieliger Rückrufaktionen signifikant reduzieren.”

 

Der digitale Prüftisch – für Hersteller von Verpackungen aus Wellpappe ist er bereits seit etwa 18 Monaten verfügbar – ermöglicht das Proofing mittels digitaler Projektionen, wobei visuelle Echtzeit-Darstellungen die Abstimmung gedruckter Produkte mit digitalen Prüfdrucken erlauben. Indem HD-Projektoren Qualitätskontrollbilder auf die Produktmuster projizieren, können die Maschinenführer leicht erkennen, ob die Produktionsergebnisse den vorgegebenen Qualitätsstandards entsprechen oder von diesen abweichen. Die Ergebnisse der Qualitätskontrollen werden in digitalen Berichten zusammengefasst, die sich auf einfache Weise in- und extern verteilen und auch an Kunden wie unter anderem Markenartikelhersteller verschicken lassen. 

 

 

Auszeichnung der EDP

Diese Innovation wurde 2019 in der Kategorie „Bestes Prüfsystem“ mit dem Preis der European Digital Press Association (EDP) ausgezeichnet.

 

“Der digitale Prüftisch lässt Verpackungshersteller ruhiger schlafen. Darüber hinaus ermöglicht er eine bessere fachliche Verständigung und Kommunikation zwischen Markenartikelherstellern und ihren Verpackungsherstellern, womit er wiederum eine solidere Vertrauensbasis zwischen ihnen schafft”, erklärt McInulty. “Die Funktionalität des digitalen Prüftisches für das Berichtswesen erlaubt eine bessere Analyse der Ergebnisse des Qualitätssicherungsprozesses und damit einen einfacheren Informationsaustausch. Damit erhöht er für alle beteiligten Seiten die Transparenz rund um die Ergebnisse der Produktion. Nicht zu vergessen die höhere Effizienz und die niedrigeren Kosten im Produktionsprozess. Eine weitere Innovation, die zeigt, dass Bobst an der Spitze der technischen Entwicklung steht. Die Synergien, die wir aus den Innovationen der verschiedenen Bereiche unserer Unternehmensgruppe ableiten können, werden die künftigen Erfolge in der Verpackungswelt auf fundamentale Weise beeinflussen.”

 

Der digitale Prüftisch wartet mit einer breiten Funktionalität einschließlich automatischer Generierung von Prüfberichten und Leistungs-Management auf. Diese Funktionen wurden mit dem Ziel entwickelt, ein innovatives methodisches System zu schaffen, das eine Produktion auf einem höheren Qualitätsniveau ermöglicht.

 

www.bobst.com

 

stats