ANDRITZ
Inbetriebnahme von zwei Tissueproduktionslinien in China

11.03.2021 Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ nahm beide an Suzhou Taison Paper Co. Ltd., China, gelieferten PrimeLineST Tissueproduktionslinien erfolgreich in Betrieb.

ANDRITZ nimmt die zwei PrimeLineST W8-Tissueproduktionslinien bei Suzhou Taison Paper in China erfolgreich in Betrieb.
© Foto: ANDRITZ
ANDRITZ nimmt die zwei PrimeLineST W8-Tissueproduktionslinien bei Suzhou Taison Paper in China erfolgreich in Betrieb.

Die beiden CrescentFormer Tissuemaschinen (TM13, TM15) des Typs PrimeLineST W8 weisen eine Konstruktionsgeschwindigkeit von 1,900 m/min und eine Papierbreite von 5.6 m mit einer Gesamtauslegungskapazität von bis zu 120.000 Tonnen Hygienepapier pro Jahr auf. Die Maschinen verarbeiten vorgetrockneten gebleichten Zellstoff aus Bambus sowie NBKP- und LBKP-Marktzellstoff zur Produktion von hochqualitativen Gesichtstüchern, Toilettenpapier, Taschentüchern und Servietten. Beide Hygienepapiermaschinen sind mit einem 18 Fuß PrimeDry Steel-Stahlzylinder und einer PrimeDry Hood ST dampfbeheizten Haube ausgestattet, um hocheffiziente Trocknung bei gleichzeitiger Energieeinsparung zu ermöglichen.

 

Die Stahlzylinder wurden im ANDRITZ Steel Yankee Business Center in Foshan, China, gefertigt. Sie sind mit PrimeCoat Stratos 2.0, der neuesten Generation von ANDRITZ-Beschichtungen, versehen, um eine höhere Härte und längere Yankee-Lebensdauer zu ermöglichen.

 

Im Lieferumfang sind auch ein Stoffaufbereitungssystem, das aus zwei Linien für die Verarbeitung von Kurzfaserzellstoff und einer Mischung aus Bambus und Langfaserzellstoff als Rohmaterialien besteht, sowie ein Konstantteil und Scheibenfilter zur Faserrückgewinnung enthalten. Marktzellstoffballen werden in ANDRITZ-FibreSolve FSV-Stoffauflösern behandelt, die eine effiziente Auflösung ohne Beschädigung der Fasern ermöglichen. Sechs ANDRITZ-TwinFlo-Doppelscheibenrefiner erzielen höchste Faserqualitäten hinsichtlich Faserlänge und Fibrillierung. ModuScreen HBE Sortierer schützen die Tissuemaschinen vor Fremdkörpern, wodurch höchste Verfügbarkeit erzielt wird. Beide Hygienepapierproduktionslinien sind mit dem ANDRITZ-Automatisierungssystem PrimeControl ausgestattet, das für einen optimierten Produktionsprozess sorgt.

 

Dank der exzellenten Zusammenarbeit zwischen Suzhou Taison Paper und ANDRITZ China, dem Projektmanagement und der Unterstützung vor Ort, benötigte man von den Funktionstests bis hin zur Inbetriebnahme nur 15 Tage, um die TM13 anzufahren – und in etwa den gleichen Zeitraum für die TM15. Beide Linien gingen problemlos in Betrieb. Mr. Liao Jingfu, General Manager, Suzhou Taison Paper Co., Ltd. hält fest: “Es war ein herausforderndes Projekt. Wir schätzten die Unterstützung durch die ANDRITZ-Experten sehr, ihre professionelle Arbeit und ihre engagierte Einstellung. Zusätzlich verfügt ANDRITZ über ein einzigartiges Logistikkonzept, das einen reibungslosen und problemlosen Transport der Yankees ermöglicht.“

 

www.andritz.com

 

stats