Valmet
Lieferung des BioTracTM-Biomasse-Vorbehandlungssystems an Clariant in Rumänien

22.11.2018 Valmet hat mit Clariant einen Vertrag über die Lieferung eines BioTrac-Biomasse-Vorbehandlungssystems für die Bioethanol-anlage der zweiten Generation nach dem Clariant sunliquid ®-Verfahren in Rumänien geschlossen.

Beispielbild eines BioTrac-Vorbehandlungssystems
© Foto: Valmet
Beispielbild eines BioTrac-Vorbehandlungssystems
Die Bestellung ist im Valmet Auftragseingang des dritten Quartals 2018 enthalten. Der Auftragswert ist vertraulich. Die Inbetriebnahme ist für 2020 geplant.

Die neue Anlage mit einer jährlichen Produktionskapazität von 50.000 Tonnen Bio-Ethanol wird im Südwesten Rumäniens gebaut. Die Anlage wird ein Aushängeschild sein, das die Wettbewerbsfähigkeit und Nachhaltigkeit der sunliquid-Technologie des Unternehmens im kommerziellen Maßstab bestätigt und die Geschäftsstrategie von Clariant, sunliquid zu lizenzieren, unterstützt.

Die Lieferung umfasst ein BioTrac-Biomasse-Vorbehandlungssystem mit einer Kapazität von über 800 tato atro Biomasse, hier Weizenstroh, sowie die dazugehörigen Hauptkomponenten: Biomassedosierung, das Zuführsystem für den Reaktor, der Reaktor selbst und die Dampfseparierung. Die Vorhydrolyse ist ein wesentlicher Schritt bei der Herstellung von Bio-Ethanol der zweiten Generation. Das Ziel hierbei ist, die Zellulose für die nächsten Prozess Schritte vorzubereiten.
 
"Wir setzen das Vorbehandlungssystem von Valmet bereits seit sechs Jahren erfolgreich in unserer vorkommerziellen sunliquid-Anlage in Straubing ein. In dieser Zeit haben wir eng mit Valmet zusammengearbeitet, um den Vorbehandlungsprozess für sunliquid zu überprüfen und präzise zu optimieren. Wir sind zuversichtlich, dass wir mit Valmet einen zuverlässigen Partner für unsere sunliquid-Anlage in Rumänien haben", kommentiert Markus Rarbach, Head of Biofuels&  Derivatives bei Clariant.

"Dies ist ein sehr wichtiger Meilenstein für Valmet, da dies die erste grosstechnische  BioTrac-Anlage für Zellulose-Ethanol ist. Wir sind sehr stolz darauf, diesen Auftrag von unserem langjährigen Partner Clariant erhalten zu haben, der unser System nach sechsjähriger Betriebszeit in seiner Demoanlage in Straubing in- und auswendig kennt", sagt Mattias Erixon, Manager Sales, Biomass Conversion bei Valmet.


Über Clariant und sunliquid

Clariant ist ein weltweit führendes Spezialchemieunternehmen mit Sitz in Muttenz bei Basel in der Schweiz. Im Geschäftsjahr 2017 erzielte Clariant in ihren fortgeführten Geschäftsbereichen einen Umsatz von CHF 6,4 Mrd. Das Unternehmen berichtet in vier Geschäftsbereichen: Care Chemicals, Catalysis, Natural Resources und Plastics & Coatings.  Die Unternehmensstrategie von Clariant beruht auf fünf Säulen: Fokus auf Innovation durch Forschung & Entwicklung, Wertschöpfung bei gleichzeitiger Nachhaltigkeit, Neupositionierung des Portfolios, Intensivierung des Wachstums und Steigerung der Profitabilität.

Die sunliquid-Technologie von Clariant produziert aus  Agrarreststoffen wie Weizenstroh Zellulose-Ethanol, ein fortschrittlicher, nachhaltiger und praktisch CO2 neutraler Biokraftstoff. Das Prozessdesign für sunliquid ist vollständig integriert und baut auf etablierter Prozesstechnologie auf. Innovative Merkmale, wie die chemiefreie Vorbehandlung, die integrierte Produktion von rohstoff- und prozessspezifischen Enzymen sowie die gleichzeitige C5- und C6-Zuckerfermentation gewährleisten eine optimale Wirtschaftlichkeit.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Mattias Erixon, Manager Vertrieb, Biomass Conversion, Valmet, tel. +46 70 610 5727

www.valmet.com
stats