ANDRITZ
Ausbildungskooperation mit der Technischen Universität Graz

01.07.2021 Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ hat mit dem Institut „Biobasierte Produkte und Papiertechnik“ der Technischen Universität Graz eine enge Ausbildungskooperation vereinbart.

Nach Unterzeichnung der Kooperation - Teilnehmer (v.l.n.r): Dipl.-Ing. Nicholas Aldworth-Moeller (ANDRITZ AG), Dipl.-Ing. Gerald Steiner (ANDRITZ AG), Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Ulrich Hirn (TU GRAZ), Hermann Obermair (ANDRITZ AG)
© Foto: ANDRITZ
Nach Unterzeichnung der Kooperation - Teilnehmer (v.l.n.r): Dipl.-Ing. Nicholas Aldworth-Moeller (ANDRITZ AG), Dipl.-Ing. Gerald Steiner (ANDRITZ AG), Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Ulrich Hirn (TU GRAZ), Hermann Obermair (ANDRITZ AG)

 

Mit dem Sommersemester 2021 werden industrieerfahrene Spezialisten von ANDRITZ Automation den Studierenden des Masterstudiengangs „Verfahrenstechnik, Vertiefungsrichtung Biobasierte Materialien und Fasertechnologie“ einen umfassenden Überblick über die heutigen Chancen und Herausforderungen in der Elektrotechnik, der Automatisierung und der Digitalisierung in der industriellen Produktion bieten.

 

ANDRITZ Automation wird dabei auch sein umfangreiches Produktspektrum im Bereich der industriellen Digitalisierung – vertrieben unter der Marke METRIS – ANDRITZ Digital Solutions – vorstellen. Fokusgebiete werden dabei u.a. „classic automation“, „advanced solutions“ (IIoT) sowie „professional service packages“ sein.

 

Im Gegenzug wird das Institut für „Biobasierte Produkte und Papiertechnik“ im Rahmen der von ANDRITZ eingerichteten „Metris Academy“ Trainings und Vorträge halten, um den Teilnehmern Wissen und Knowhow über Bioprodukte und Herausforderungen der Papierindustrie zu vermitteln.

 

Der erste Durchgang der Vorlesungsreihe wurde bereits erfolgreich durchgeführt.

 

www.andritz.com

stats