Erlösstrategien im Printgeschäft

15.11.2016 Eine Gemeinschaftsstudie des VDZ mit der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft KPMG und der Hochschule Fresenius hat ergeben, dass 75 Prozent der Verlage auf das Printgeschäft setzen. Die wichtigste Aufgabe für Print sei der Ausbau des Abonnement-Geschäfts, jedoch gewinne das Digitalgeschäft ebenfalls an Bedeutung. Die Entwicklung neuer digitaler Produkte und Angebote habe somit oberste Priorität. Die große Mehrheit der Verlage verfolge im Print- wie im Digitalbereich moderate Preisstrategien.

© Foto: VDZ
Das Printgeschäft ist nach wie vor für 75 Prozent der Verlagshäuser in Deutschland die tragende Säule. Dies geht aus der Studie "Erlösstrategien 2015 – ...
Dieses Angebot ist nur registrierten Nutzern zugänglich.
Jetzt kostenlos registrieren, um den gesamten Artikel lesen zu können!
Kostenlos Registrieren
Login für registrierte Nutzer
stats