Suche nach:

Ihre Suche zu News und Wasser/Abwasser ergibt:

13 Suchtreffer

Wertschöpfungskette Papier: Wasser/Abwasser

Wasser ist ein elementarer Rohstoff bei der Zellstoff- und Papierherstellung. Um den Einsatz von Frischwasser bei der Herstellung von Zellstoff und Papier zu minimieren, ermöglichen Wasserkreislaufsysteme und Wasseraufbereitungsanlagen die Wiederverwendung von Wasser im Produktionskreislauf.

Als Brauchwasser werden alle in die Zellstoff- und Papierfabrik eingespeisten Frischwasserströme bezeichnet. Im Einzelnen fallen darunter: Das mit dem Stoff in Berührung kommende Frischwasser, das nur zu Kühlzwecken in getrenntem Leistungssystem geführte Kühlwasser und das zur Dampferzeugung benötigte Kesselspeisewasser.
Zur Aufbereitung der Brauchwässer für die Prozesse der Papiererzeugung werden entweder Oberflächenwässer oder Grundwässer in Abhängigkeit der gewünschten Qualitätsanforderung aufbereitet.

Mit Wasseraufbereitung wird die Gesamtheit der Behandlung von nutzbarem Wasser mittels chemisch-physikalischer und physikalischer Aufbereitungsverfahren für den jeweiligen Verwendungszweck bezeichnet. Das angewandte Verfahren hängt von der Güte des nutzbaren Wassers, z.B. Grundwasser, Oberflächenwasser, Uferfiltrat, Meerwasser, und vom Verwendungszweck des aufbereiteten Wassers, z.B. als Trinkwasser, Kühlwasser, Kesselspeisewasser oder Frischwasser, ab.

Sie können Ihre Suche auf dieser Seite über die rechte Spalte nach weiteren Kategorien wie Kreislaufwirtschaft und Nachhaltigkeit verfeinern.