Gesund durch die Vorweihnachtszeit
Rabenhorst und Thimm Display gestalten Adventskalender

Mittwoch, 15. November 2017 Haus Rabenhorst begleitet mit Adventskalendern für die Marken Rotbäckchen und Rabenhorst durch die Vorweihnachtszeit. Dabei setzt das Unternehmen erneut auf die Erfahrung von Thimm Display. Die Alternative zu herkömmlichen Adventskalendern enthält 24 naturbelassene Saft-Miniaturflaschen.

Adventskalender der Marken Rabenhorst und Rotbäckchen
© Foto: THIMM
Adventskalender der Marken Rabenhorst und Rotbäckchen
Thimm Display entwickelte, produzierte und konfektionierte die Adventskalender aus offsetkaschierter E-Welle. Sie enthalten eine stabile Innenkonstruktion, um dem Einzelversand und dem Paletten-Transport gerecht zu werden. Mit einem Kunststoffgriff versehen, bieten sie optimalen Tragekomfort. Für das Co-Packing lieferte Haus Rabenhorst die Saftflaschen direkt in das Thimm-Werk nach Wörrstadt. Die Mitarbeiter in der Konfektionierung bestückten anhand eines vorgegebenen Setzplans alle Flaschen in die Kalender. Zur nachhaltigen Qualitätssicherung wurden alle Kalender gewogen und die Mitarbeiter legten Kontrollzettel bei.

Beide Adventskalender sind über den Onlinehandel sowie im Lebensmitteleinzelhandel, in Drogerien, Apotheken und Reformhäusern erhältlich. Auf Wunsch und Vorgabe von Haus Rabenhorst entwickelte Thimm Display auch ein 1/4-Paletten-Display, welches den Abverkauf von Rotbäckchen-Kalendern am Point of Sale erhöht.

„Unsere Adventskalender im Rabenhorst- oder Rotbäckchen-Look spiegeln das komplette Sortiment an Säften wieder. Neben den Saft-Klassikern sind neue einzigartige Produkte enthalten. Sie bieten eine gesunde Alternative zu herkömmlichen Kalendern mit Schokolade. Mit Thimm Display haben wir genau den richtigen Partner für die Entwicklung, Herstellung, Konfektionierung und komplexe Qualitätssicherung gefunden“, informiert Klaus-Jürgen Philipp, Geschäftsführer Haus Rabenhorst, über das gemeinsame Projekt.

www.thimm.de

stats