Andritz liefert an Kama Karton in Russland
Produktionslinie für Faltschachtelkarton

Freitag, 20. Januar 2017 Der internationale Technologiekonzern Andritz wurde von Kama Karton LLC, Krasnokamsk, Russland, mit der Lieferung einer kompletten Produktionslinie für Faltschachtelkarton mit Grammaturen von 200 bis 350 g/m² beauftragt. Die Kartonmaschine weist eine Jahreskapazität von 220.000 Tonnen auf und wird durch eine neue Holzverarbeitungslinie, eine BCTMP-Anlage mit HC-Bleiche, Systeme für die Stoffaufbereitung sowie Konstantteil, Ausschuss- und Faserrückgewinnungssysteme ergänzt.

Andritz Entrindungsmaschine
© Foto: Andritz
Andritz Entrindungsmaschine
Darüber hinaus liefert Andritz den Niederspannungsverteiler, den Mehrmotorenantrieb und das komplette Prozessleitsystem (PrimeControl) für die Produktionslinie. Die Inbetriebnahme ist für das 1. Quartal 2019 vorgesehen.

Die neue Holzverarbeitungslinie für Espenholz wird der bestehenden Linie für Birkenholz hinzugefügt und ist für eine Entrindungsleistung von 80 m3 pro Stunde (mit Rinde) ausgelegt. Sie umfasst eine Rotabarker-Entrindungslinie, eine HHQ-Hackmaschine mit einer Leistung von 70 m3 pro Stunde (ohne Rinde), die Hackschnitzelsortierung und den Hackschnitzelaustrag für den Silo, den Hackschnitzeltransport zur BCTMP-Anlage, eine Rindentransportlinie und die Beschickung der bestehenden Rindenförderer sowie die Weiterleitung zum bestehenden Rinden- und Abfalltransport.

Die neue BCTMP-Linie mit einer Auslegungsleistung von 360 tato/lutro umfasst die Hackschnitzelwäsche, Voreindampfungs- und Imprägnierungsaggregate, zwei HC-Mahlstufen, die Bleiche, Wäsche, Sortierung und Rejektaufbereitung, einen Scheibenfilter zur Eindickung und einen Stapelturm. Das Stoffaufbereitungs-system bearbeitet NBKP- und LBKP-Fasern in zwei Linien und beinhaltet zwei Andritz FiberSolve FSV-Pulper, zwei AhlCleaner und acht Andritz TwinFlo LC-Scheibenrefiner. Der Konstantteil ist für drei Lagen ausgelegt. Ausschuss- und Faserrückgewinnungssysteme vervollständigen die Stoffaufbereitung und den Konstantteil.

Die Kartonmaschine hat drei PrimeForm-Langsiebe – eines davon mit einem PrimeForm HB Hybrid-Former mit einer Siebbreite von 4.200 mm – und ist für eine Betriebsgeschwindigkeit von 800 m/min ausgelegt. Die Pressenpartie besteht aus zwei PrimePress X-Schuhpressen und einer Offset-Presse. Die Vortrockenpartie enthält Trockenzylinder aus Stahl mit anschließender PrimeCoat-Filmpresse und einer Nachtrockenpartie, die ebenfalls Trockenzylinder aus Stahl enthält. Die Maschine wird durch einen PrimeCal Soft-Kalander und ein PrimeCal Hard-Glättwerk, eine Streichanlage mit der neuesten PrimeCoat-Walzenbeschichtungs-technologie sowie einen PrimeReel-Poperoller und eine Rollenschneidmaschine zum Schluss ergänzt.

Die komplette Produktionslinie wird mit einem Andritz PrimeControl-Prozessleitsystem ausgestattet, das auf die spezifischen Erfordernisse von Papiermaschinen abgestimmt ist. Es umfasst erweiterte Funktionen für die Prozessautomatisierung im ganzen Werk und minimiert dadurch die Anzahl der Subsysteme und die damit verbundenen Schnittstellen. Das moderne Mehrmotorenantriebssystem ergänzt das Automatisierungssystem und sorgt für einen niedrigeren Energie- und Stromverbrauch.

Die Lieferung erfolgt auf EPS-Basis, wobei Andritz Beratungsdienste in Bezug auf Montage, Inbetriebnahme und Schulung erbringt und KAMA die Bau- und Montagearbeiten durchführt.

www.andritz.com


stats