Umweltschutz als erste Priorität
Dunapack Spremberg investiert drei Mio. Euro in Lagerausbau

Mittwoch, 12. Juli 2017 Dunapack Spremberg, Teil der in zehn Ländern tätigen Dunapack Packaging Gruppe, investiert drei Mio. Euro in den umweltgerechten Ausbau des Lagers.

Dunapck Spremberg gehört zu den wichtigsten Arbeitgebern in der Region Südbrandenburg.
© Foto: VDW
Dunapck Spremberg gehört zu den wichtigsten Arbeitgebern in der Region Südbrandenburg.
Die Dunapack Spremberg ist mit einer Jahresproduktion von rund 160 Mio. m2 Wellpappe, das entspricht ca. 40.000 Fußballfeldern, und über 250 Mitarbeitern, einer der wichtigsten Arbeitgeber in der Region Südbrandenburg. Das Werk ist auf die Fertigung von hochwertig bedruckten Verpackungen für den Onlineversandhandel spezialisiert.

Mit dem geplanten Lagerausbau werden zukünftig die internen Fahrtwege verkürzt und damit CO2 Emissionen signifikant reduziert. Dadurch werden pro Jahr 120.000 LKW Kilometer eingespart. Das entspricht einer Co2 Reduktion von rund 80 Tonnen pro Jahr. Als positiver Nebeneffekt können nun Kundenwünsche, bei steigender Auslastung, noch rascher und punktgenauer bedient werden.

Für die Investition kommen, wie in der Vergangenheit auch, vorwiegend ansässige Lieferanten zum Zuge. Damit wird die lokale Wirtschaft gestärkt und Arbeitsplätze gesichert.
Die Prinzhorn-Gruppe ist am Standort Spremberg – Schwarze Pumpe – sehr gut aufgestellt und einer der größten Arbeitgeber der Region. Mit dem Dunapack Verpackungswerk, der Hamburger Rieger Papierfabrik und dem SpreeRecycling Kraftwerk sind in den letzten Jahren insgesamt 407 Mio. € am Standort investiert worden und ca. 500 direkte Arbeitsplätze entstanden.
Erst vor kurzem lobte Brandenburgs Wirtschaftsminister Alfred Gerber den Standort Spremberg als einen: „Papier- und Verpackungsstandort von Weltniveau“.

Über die Prinzhorn Gruppe

Die Prinzhorn Gruppe beschäftigt 6.300 Mitarbeiter in 15 Ländern und zählt zu den europäischen Marktführern im Verpackungs-, Papier- und Recyclingbereich. Mit einem Jahresumsatz von rund 1,23 Mrd. Euro ist die Gruppe die Nummer drei in diesem Marktsegment. Die in Familienbesitz befindliche Prinzhorn Gruppe, mit Hauptsitz in Wien, teilt sich in drei Divisionen: Dunapack Packaging (Wellpappeverpackungslösungen), Hamburger Containerboard (Produktion von Wellpapperohpapieren) und Hamburger Recycling (Altpapiersammlung und -handel).
www.dunapack-spremberg.de

stats