Erweiterung der Versuchsstreichanlage bei KCL
KCL erwirbt Curtain Coater für seine Versuchsstreichmaschine

14.12.2017 Der finnische Pilotanlagen-Betreiber KCL ergänzt seine Streichmaschine um einen Curtain Coater und verbreitert damit das breite Portfolio an Möglichkeiten der Oberflächenveredelung weiter.

Der finnische Pilotanlagen-Betreiber KCL ergänzt seine Streichmaschine um einen Curtain Coater
© Foto: KCL
Der finnische Pilotanlagen-Betreiber KCL ergänzt seine Streichmaschine um einen Curtain Coater
Die komplette Vorhangstrichanlage wurde mit einem Ende November gezeichneten Vertrag zwischen der Papiertechnischen Stiftung (PTS) und dem KCL gekauft. Aufgrund struktureller Veränderungen beendet die PTS den Betrieb der Versuchsstreichanlage (Vestra) in München.

Der Curtain Coater besteht aus einem dreilagigen Slide Curtain Coating Auftrag von der Firma TSE Troller und den dazu benötigten Hilfsaggregaten für den Betrieb in der KCL Versuchsstreichmaschine.

Im Vergleich zu anderen Strichauftragsverfahren liefert das berührungslose Vorhangsstreichen eine homogene und sich perfekt der Kontur des Substrats anpassende Strichschicht bei hervorragendem Laufverhalten der Maschine. Durch die Mehrlagigkeit in einem Auftrag können die Anzahl der Auftragswerke reduziert werden bzw. die Strichrezeptur kann auf bis zu drei einzelne Phasen aufgeteilt werden, jede mit für sich optimierten Eigenschaften.

KCL ist führender breit aufgestellter Anbieter von Pilotversuchen auf produktionsnahen Versuchsanlagen mit Sitz in Espoo, Finnland. „Mit dieser Investition werden wir jetzt alle wichtigen Streichsysteme inklusive zu unserem einmaligen Sprüh-Steichaggregats haben“, sagt Raimo Pollari, Direktor des Technikums, „KCL kann damit die komplette Kette an Diensten entlang der Veredelungskette vom Strichauftrag über Kalander, Druck und Musterkonfektionierung inklusive der Laboruntersuchungen kosteneffizient unter einem Dach anbieten. Die sich ergebenden Synergien und das Timing für diese Akquisition der Vorhangstrichanlage in Verbindung mit unserem Ziel unser Leistungsportfolio auszubauen waren perfekt.“ Die KCL Versuchsanlagen stehen allen potentiellen Kunden offen. KCL ist gänzlich unabhängig von Lieferanten, sei es für Maschinen, Pigmente, Chemikalien oder anderes.

Der Curtain Coater wird im ersten Quartal 2018 in die KCL Versuchsstreichmaschine eingebaut und steht danach für Versuchsstreichtage zur Verfügung.
Kontakt in Deutschland: fipptec, Dr. Ulrich Weise, Tel. +49-15222-965349

www.kcl.fi
stats