Innovative Vliesprodukte im Fokus
EcoWipes investiert in Technologie von Trüetzschler und Voith

Donnerstag, 18. Januar 2018 EcoWipes, ein mittlerweile führender Hersteller von Privat Label Produkten im Bereich wasserstrahlverfestigter Vliese, ist eine junge, innovative Firma, die sich auf die Herstellung und Verarbeitung von Eigenmarken spezialisiert hat.

EcoWipes investiert in die Produktion von innovativen Vliesstoffprodukten
© Foto: Fotolia 45402887
EcoWipes investiert in die Produktion von innovativen Vliesstoffprodukten
Die nördlich von Warschau, Polen ansässige Firma wurde 2011 gegründet und hat nun bereits Ihre dritte Produktionsanlage in Auftrag gegeben.

EcoWipes ist stark auf Innovation und Nachhaltigkeit ausgerichtet. Um die Wettbewerbsfähigkeit des Einzelhändlers zu verbessern, beobachten sie lokale und globale Markttrends in vielen verschiedenen Bereichen. Daher ist es nur konsequent, dass EcoWipes sich für die Partner Trützschler Nonwovens und Voith als Lieferant der neuen Line entschieden hat. Das von den beiden Unternehmen entwickelte progressive und nachhaltige WLS (Wet-Laid-Spunlacing) Konzept für die Herstellung nassgelegter und wasserstrahlverfestigter Vliese passt perfekt in das Produktportfolio von EcoWipes. Es eignet sich hervorragend für die Herstellung von spülbaren Wischtüchern, aber auch für die Produktion von recycelbaren und biologisch abbaubaren Produkten. Diese Materialien erfüllen den Wunsch des Verbrauchers nach größerer Nachhaltigkeit am Ende des Produktzyklus.

Mit dem Verkauf der fünften WLS-Anlage zeigt sich die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Trützschler Nonwovens und Voith als etablierte Technologiefüher im Segment der nassgelegten und wasserstrahlverfestigten Vliese. EcoWipes neue Linie ist eine flexible Nass-Trockenvliesanlage. Voith liefert mit dem HydroFormer eine der Hauptkomponenten der neuen Linie. Das HydroFormer-Konzept basiert auf der langjährigen Erfahrung von Voith in der Papier- und Zellstoffindustrie. Bei der HydroFormer-Technologie wird die Suspension sehr stark verdünnt, so dass Vliesstoffe vollständig aus Cellulose, einem nachwachsenden Rohstoff, hergestellt werden können.

Trützschler Nonwovens zeichnet sich nicht nur für die Wasserstrahl-verfestigung, Trocknung und Aufwicklung verantwortlich, sondern liefert zudem seine neueste Hochgeschwindigkeitskrempel. Mit dieser Konfiguration kann ein breites Produktspektrum von nassgelegten und kardierten Vliesen sowie Kombimaterialien hergestellt werden.

Über Trützschler

Trützschler zählt mit circa 3.000 Mitarbeitern zu den führenden Textilmaschinenherstellern weltweit. Trützschler ist spezialisiert auf Maschinen, Anlagen und Zubehör für die Spinnereivorbereitung, die Nonwovens- und die Chemiefaserindustrie. Die Firmenzentrale des über 125 Jahre alten Unternehmens ist in Mönchengladbach, Deutschland. Weitere Standorte sind in Deutschland, Indien, China, Brasilien, USA und der Schweiz beheimatet.
Trützschler Nonwovens ist ein Bereich der Unternehmenseinheit von Trützschler Nonwovens & Man-Made Fibers, die durch Übernahme und Verschmelzung der Traditionsunternehmen Fleissner, Erko/Hergeth und Bastian entstanden ist. Im Angebot sind Lösungen entlang der gesamten Nonwovens-Prozesskette von der Faservorbereitung, Vliesbildung, Vliesverfestigung, Veredelung und Aufwicklung. Der Bereich Man-Made Fibers (Filament) bietet Lösungen für die Extrusion und Spinnerei von Teppich- und technischen Garnen.

Über Voith Paper

Voith Paper ist ein Konzernbereich von Voith und der führende Partner und Wegbereiter der Papierindustrie. Durch ständige Innovationen optimiert Voith Paper den Papierherstellungsprozess. Der Schwerpunkt liegt dabei in der Entwicklung von ressourcenschonenden Produkten, um den Einsatz von Energie, Wasser und Faserstoffen zu reduzieren. Außerdem bietet Voith Paper ein breites Service-Portfolio für alle Sektionen des Papierherstellungsprozesses an.

www.truetzschler.de

www.voith.com
stats