Preis für gesiegelte Papierverpackung
Bosch Packaging Technology gewinnt den Green Star Packaging Award 2017

Dienstag, 26. September 2017 Die erste vertikale Schlauchbeutelmaschine für die Herstellung staubdicht gesiegelter Papierbeutel wird mit dem Green Star Packaging Award 2017 in der Rubrik „Save Food“ ausgezeichnet.

Die gesiegelte Papierverpackung ist eine Kombination des BillerudKorsnäs Monomaterial-Papiers Axello® mit dem ZAP-Modul von Bosch Packaging Technology.
© Foto: Bosch Packaging
Die gesiegelte Papierverpackung ist eine Kombination des BillerudKorsnäs Monomaterial-Papiers Axello® mit dem ZAP-Modul von Bosch Packaging Technology.
Der Preis wird jährlich von dem Magazin Kompack sowie dem österreichischen Forschungsinstitut für Chemie und Technik (ofi) verliehen. Zusätzlich wurde die gesiegelte Papierverpackung mit dem ARA Sonderpreis (Altstoff Recycling Austria) ausgezeichnet, da bei der Verpackung komplett auf Kunststoff verzichtet. Stattdessen kommt das von BillerudKorsnäs entwickelte Axello®ZAP-Papier zum Einsatz.

Recycelbare Papierverpackung

Die Jury überzeugte die vollständig recycelbare Papierverpackung, die in besonderem Maß zur Ressourcenschonung und Abfallvermeidung beiträgt und dem Grundgedanken des Green Star Packaging Awards entspricht. Weiterhin wurden verpackungsrelevante Verbesserungen betrieblicher Prozesse in Produktion, Logistik und Distribution, bei denen Umweltaspekte im Vordergrund stehen, ideal umgesetzt. Die Lösung entspricht somit ganz dem Wunsch nach nachhaltigen Verpackungen. Uwe Pfander, Area Sales Manager Robert Bosch Packaging Technology GmbH, Waiblingen, Deutschland, nahm die Auszeichnung bei der Preisverleihung im Rahmen der ersten offiziellen Veranstaltung von packforce, dem österreichischen Verpackungsforum, entgegen. „Bosch verfolgt beim Thema Nachhaltigkeit einen ganzheitlichen Ansatz. Wir wollen unsere Kunden von der Konzeptentwicklung über das Testen neuer Konzepte bis hin zur Umsetzung in der Produktion unterstützen. Die gesiegelte Papierverpackung ist ein perfektes Beispiel dafür, wie unsere Lösungen sowohl heutige als auch zukünftige Marktanforderungen bedienen. Händler und Kunden profitieren von sauberen Regalen und einer erhöhten Produktqualität. Wir freuen uns über das bereits jetzt enorme Kundeninteresse weltweit, da Papierverpackungen künftig einen aktiven Beitrag zu Schonung natürlicher Ressourcen beitragen können“, so Uwe Pfander.
Bosch Packaging Technology gewinnt den Green Star Packaging Award 2017 © Foto: Bosch Packaging
Bosch Packaging Technology gewinnt den Green Star Packaging Award 2017


Revolution mit nachhaltiger Wirkung

Die gesiegelte Papierverpackung ist eine Kombination des BillerudKorsnäs Monomaterial-Papiers Axello® mit dem ZAP-Modul von Bosch Packaging Technology. Die Lösung ermöglicht die Produktion von staubdicht gesiegelten und vollständig recycelbaren Papierverpackungen für trockene Nahrungsmittel wie Zucker, Getreide und Mehl. Dank einem partiellen Auftrag nur einer minimalen Menge Siegelmediums während des Verpackungsprozesses kann das Papier heiß gesiegelt werden. Im Juni 2016 wurde die Lösung auf dem Markt eingeführt und ist heute sowohl auf vertikalen Schlauchbeutelmaschinen als auch Dornrad-Maschinen von Bosch erhältlich. Hersteller erhalten somit eine attraktive Alternative zu den herkömmlichen vorgefertigten Papierverpackungen in diesem Segment.

Der Green Star Packaging Award

Der Green Star Packaging Award zeichnet umweltfreundliche Verpackungen und Recycling sowie verpackungsrelevante Verbesserungen betrieblicher Prozesse in Produktion, Logistik und Distribution aus. Der Award wird bereits zum neunten Mal vom Veranstalter, dem Magazin Kompack sowie dem österreichischen Forschungsinstitut für Chemie und Technik (ofi), vergeben. Am 21. September 2017 fand die offizielle Preisverleihung in Wien statt. Seit drei Jahren ist der jährlich verliehene Verpackungsaward auch bei der World Packaging Organisation (WPO) gelistet. Die Gewinner des Green Star Packaging Awards können somit ihre Bewerbung auch für den WorldStar Award  einreichen.

Über Bosch Packaging
Der Bosch-Geschäftsbereich Packaging Technology mit Hauptsitz in Waiblingen bei Stuttgart ist mit 6300 Mitarbeitern einer der führenden Anbieter von Prozess- und Verpackungstechnik. An mehr als 30 Standorten in über 15 Ländern entwickeln und fertigen hochqualifizierte Fachkräfte Gesamtlösungen für die Pharma-, Nahrungsmittel- und Süßwarenindustrie. Ein umfassendes Service-Portfolio rundet das Angebot ab. Das weltweite Service- und Vertriebsnetzwerk bietet Kunden Ansprechpartner auch vor Ort. Mehr Informationen unter www.boschpackaging.com

Über Bosch
Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 390 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2016). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz von 73,1 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology.
Als führender Anbieter im Internet der Dinge (IoT) bietet Bosch innovative Lösungen für Smart Home, Smart City, Connected Mobility und Industrie 4.0. Mit seiner Kompetenz in Sensorik, Software und Services sowie der eigenen IoT Cloud ist das Unternehmen in der Lage, seinen Kunden vernetzte und domänenübergreifende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs- und Vertriebsverbund von Bosch über fast alle Länder der Welt. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit rund 59 000 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 120 Standorten.

www.bosch.com

stats