Lösungen aus Schwerwellpappe
Mondi expandiert und erweitert sein Portfolio am polnischen Markt

Dienstag, 31. Januar 2017 Mondi, ein international tätiger Papier- und Verpackungsmittelhersteller, tätigt zum Ausbau der Produktionskapazitäten für Wellpappe erhebliche Investitionen in das Werk Mondi Simet nahe Posen. Geplant ist die Installation einer 2,8 Meter breiten Wellpappenanlage mit drei einseitigen Maschinen, die das Portfolio von Mondi Simet um Produkte aus Schwerwellpappe ergänzen und so den Kunden in der Region eine größere Produktpalette bieten soll.

Verpackungslösungen aus Schwerwellpappe von Mondi kommen in der Automobilindustrie zum Einsatz.
© Foto: Mondi
Verpackungslösungen aus Schwerwellpappe von Mondi kommen in der Automobilindustrie zum Einsatz.
 Für die Verarbeitung von Schwerwellpappe wird außerdem ein 2,4 m breites Boxmaker-System mit Heftmaschine installiert, das kurze Produktionsläufe mit Materialeinheiten von bis zu sechs Metern Länge ermöglicht.

Von den optimierten Verpackungen für schwere oder sperrige Waren sollen Kunden aus der Möbel-, Automobil-, Luftfahrt- und Chemieindustrie besonders in den Bereichen Logistik und bei Überseetransporten profitieren. Die erweiterte Produktpalette wird unter anderem Konstruktivverpackungen aus Mono- und Multimaterial enthalten, sowie Oktabins für Schüttgut und großvolumige Wellpappencontainer, darunter auch die pak-(k)it® and stac-pac® Palettenboxen. Die papierbasierten Lösungen haben sich als überlegene Alternative zu schwereren und steiferen Systemen erwiesen, wie beispielsweise solche aus Metall oder Holz. Mondi Simet wird eng mit dem auf Schwerwellpappe spezialisierten Werk von Mondi in Ansbach kooperieren, um von dessen umfassender Erfahrung im Bereich der Entwicklung und Fertigung zu profitieren.

Grzegorz Kulesza, Regionalleiter bei Mondi in Polen, erklärt: “Die Fertigstellung des Projektes ist für das dritte Quartal 2017 geplant und erlaubt Mondi Simet den Einstieg in den polnischen Markt für Schwerwellpappe. Diese Investition ermöglicht es Mondi, den breiten Markt für Wellpappe in Polen, wo es bereits jetzt eine führende Stellung einnimmt, noch besser zu versorgen, und wird die Produktionskapazitaeten der Fabrik rasch auf bis zu 200 Millionen Quadratmeter pro Jahr ansteigen lassen.

Erwähnenswert sind auch die hochmodernen Qualitätskontrollfunktionen, über welche die neue Wellpappenanlage verfügt, wie beispielsweise die Prozessregelung zur automatischen Anpassung der Papiertemperatur und des Feuchtegehalts der Pappe, sowie ein Echtzeit-Kamerainspektionssystem zur Erkennung möglicher Defekte. Diese sollen zusätzlich die gleichbleibend hohe Qualität bei der Versorgung der Kunden von Mondi Simet sicherstellen.

Neben diesem umfassenden Expansionsprojekt strebt Mondi Simet eine Verbesserung der technischen Möglichkeiten im Werk an und installiert zu diesem Zweck eine brandneue Rotationsstanze (RDC) sowie ein Flexodrucksystem. Die Rotationsstanze bietet den Kunden eine noch höhere Produktvielfalt, darunter regalgerechte Verpackungen mit hohem Absatzpotenzial für den Einzelhandel. Diese vollautomatische Linie, deren Installation ebenfalls für 2017 geplant ist, soll die Kunden von Mondi Simet noch effektiver bei der Bedienung der Marktnachfrage unterstützen.

www.mondigroup.com
stats