LEIPA und Jacob Jürgensen schließen Kooperationsvertrag
Stärkung des Überseevertriebes von Wellpappenrohpapieren der LEIPA

Donnerstag, 26. Oktober 2017 Mit Wirkung zum 1. Oktober 2017 haben die LEIPA Group GmbH, Schwedt/Oder, und die Jacob Jürgensen Papier und Zellstoff GmbH, Hamburg, einen Kooperationsvertrag über die Vermarktung von Wellpappenrohpapieren der LEIPA in Überseeregionen abgeschlossen.

Blick auf den Hauotsitz der Jacob Jürgensen Gruppi in Hamburg
© Foto: Jacob Jürgensen
Blick auf den Hauotsitz der Jacob Jürgensen Gruppi in Hamburg
Jacob Jürgensen ist eine führende, international tätige Handelsgesellschaft mit 135jähriger Erfahrung auf den Weltmärkten. Vom Hauptsitz Hamburg aus und zusammen mit Auslandsbüros und Partnern weltweit, bedient JJ Kunden in Europa und Übersee. Im Fokus stehen komplette Leistungspakete von der Produktberatung bis zu Logistik- und Lagerlösungen.

Peter Probst, CEO der LEIPA Group: „Mit Jacob Jürgensen konnten wir einen renommierten Handelspartner für den Vertrieb von LEIPA Liner gewinnen. JJ bringt – neben seinen Kundenkontakten und Vertriebs-Know-how – vor allem ein hohes Produktverständnis mit. Ein Asset, dass unsere Kunden sehr zu schätzen wissen. Ein zentrales Ziel der Zusammenarbeit ist es, den Kunden in den Märkten Nordafrikas, im Mittleren Osten, dem indischen Subkontinent als auch in Südost Asien eine hochprofessionelle Marktbearbeitung bieten zu können.
Damit erschließen wir uns als LEIPA eine weitere Möglichkeit, uns bei der Markteinführung der PM 5 in 2018 nicht nur auf die europäischen Kernmärkte zu fokussieren, sondern die hinzukommende Kapazität an White Top Testliner strukturiert und global zu distribuieren.“

Jacob Jürgensen und die LEIPA eint der Hintergrund einer langen Unternehmenstradition und die Unabhängigkeit eines erfolgreichen und verlässlichen Familienunternehmens. Beide Unternehmen kennen sich bereits aus der Zusammenarbeit zur Zeit der Übernahme des Standortes Schwedt durch die LEIPA. Kunden haben die aus dieser Partnerschaft resultierenden Mehrwerte sehr zu schätzen gelernt.

Stefan Prodöhl, Geschäftsführender Gesellschafter Jacob Jürgensen: „Durch die enge Kooperation mit LEIPA können wir unser Produkt-Portfolio nochmals ausweiten. Damit sind wir in der Lage, den Kunden ein größeres Produktspektrum aus einer Hand anzubieten. Dieses bringt den Kunden Vorteile und stärkt unsere Marktposition. Mit der jetzt gestarteten Kooperation schließen wir an die erfolgreiche Zusammenarbeit mit LEIPA aus den 90er Jahren an.“
 
Nach der 49%igen Beteiligung an dem Hamburger Traditionshaus Gratenau & Hesselbacher Anfang 2017, vollzieht die LEIPA damit einen weiteren Schritt in die Stärkung des globalen Vertriebsnetzwerkes.
Jacob Jürgensen erweitert durch diese Kooperation im Gegenzug das Portfolio unter anderem um ungestrichenen sowie gestrichenen White Top Testliner eines der namhaftesten Liner-Herstellers.
 

Über Jacob Jürgensen

Die Jacob Jürgensen Gruppe ist spezialisiert auf die internationale Vermarktung von Forstprodukten: Holz/Holzprodukte, Zellstoff und Papier. Den Kern der langjährigen Lieferanten bilden unternehmergeführte Produzenten.
Den Kunden werden umfangreiche Servicepakete zur Verfügung gestellt, angefangen von der Logistik über Finanzierung und Versicherung bis zur optimalen Produktberatung. Im Vordergrund steht dabei immer eine partnerschaftliche Beziehung zu den Kunden, um bedarfsgerechte Lösungen anbieten zu können.

 

Über die LEIPA

Die LEIPA GROUP ist eine unabhängige Firmengruppe von prozesstechnologischen Unternehmen aus den Bereichen Papier, Verpackung, Umwelt und Logistik.
Aktuell produziert das Unternehmen an den Standorten Schwedt und Schrobenhausen jährlich über 1,2 Mio. Tonnen graphische Papiere und Verpackungspapiere auf Basis nachhaltiger und umweltschonender Produktionsprozesse sowie innovative Verpackungslösungen im Bereich der Flexiblen Verpackung und Hochleistungsbarrieren.
Mit Anlauf der PM5 – der modernsten Papiermaschine für Wellpappenrohpapiere und einer Arbeitsbreite von 8,5m netto – wird die LEIPA 2018 der größte Hersteller für White Top Testliner weltweit. Zusammen mit der PM3 wird die Gesamtjahreskapazität im gestrichenen und ungestrichenen Segment jährlich 700.000 Tonnen betragen.  
Als europäischer Player mit weltweiter Kundenbasis erwirtschaftet die im Familienbesitz befindliche LEIPA GROUP gegenwärtig mit ca. 1.700 Mitarbeitern einen Gruppenumsatz von rd. 700 Mio. Euro.

www.leipa.de
 


stats