Schneller Maschinenanlauf auf hohem Qualitätsniveau
Voith setzt mit Inbetriebnahme der an Little Rapids gelieferten XcelLine-Tissue-Maschine neuen Rekord

Mittwoch, 15. November 2017 Im Oktober hat Voith Paper die Inbetriebnahme der neuen XcelLine-Tissue-Maschine VTM 3 abgeschlossen, die an den in den USA ansässigen Tissue- und Spezialpapierhersteller Little Rapids Corporation geliefert wurde.

Voith setzt mit Inbetriebnahme der an Little Rapids gelieferten XcelLine-Tissue-
© Foto: Voith
Voith setzt mit Inbetriebnahme der an Little Rapids gelieferten XcelLine-Tissue-
Die neue Maschine ersetzt die alte PM 3 des Unternehmens, welche sich am Produktionsstandort Shawano in Wisconsin befand.

Die neue VTM 3 nahm den Produktionsbetrieb sechs Tage vor dem vertraglich vereinbarten Termin auf, wodurch die Stillstandszeit des Werks von Papier zu Papier gerade einmal 30 Tage betrug – das heißt, vom Abbau der bisherigen Anlagen bis zum Aufbau und Anfahren der neuen Maschine. Zusätzlich zu dieser außergewöhnlichen Leistung war bereits die zweite Jumborolle von verkaufsfähiger Qualität, und die Maschine erreichte innerhalb der ersten Betriebswoche ihre maximale Betriebsgeschwindigkeit.

Sämtliche Technologien und Komponenten, aus denen die neue VTM 3 besteht, sind nahtlos aufeinander abgestimmt und miteinander integriert. Neben der neuen XcelLine-Tissue-Maschine und ihren Hilfsaggregaten –mit Ausnahme des Yankee-Zylinders, der aus der alten Maschine übernommen und wiederverwendet wurde – waren im Lieferumfang von Voith auch die Systeme für die Stoffaufbereitung und den Konstanten Teil, ein Dampfblaskasten, eine Abzugshaube und eine Dunstabscheidungs- und Staubabsauganlage enthalten. Abgerundet wurde der Auftrag durch das Automatisierungspaket von Voith, das sowohl das DCS- als auch das MCS-System einschließt, sowie zusätzliche Vor-Ort-Services.

Die wichtigsten Vorteile, die sich aus diesem Projekt ergeben, sind eine verbesserte Papierqualität und eine erhöhte Produktionskapazität, da die neue Maschine mit einer Geschwindigkeit von 1.800 Meter pro Minute produziert.

All diese Aspekte sind nicht nur Beweis für den enormen Erfolg des Projekts, sondern belegen auch die hervorragende Zusammenarbeit zwischen den Teams von Voith, der Little Rapids Corporation und der beteiligten Partnerfirmen. „Wir sind sehr stolz auf die Teamarbeit, die alle Beteiligten geleistet haben, um den Neubau innerhalb eines sehr engen Zeitrahmens sicher auszuführen. Darüber hinaus ist die Leistung, die wir in dieser frühen Phase der Inbetriebnahme der Maschine beobachten, äußerst vielversprechend, und wir sind optimistisch, dass unsere Kunden die zusätzliche Kapazität und die Qualitätsverbesserungen schätzen werden, die wir mit dieser Investition erreicht haben“, erläutert Ron Thiry, Vice President und General Manager der Little Rapids Corporation.

Profil der Little Rapids Corporation

Die Little Rapids Corporation wurde im Jahr 1947 von Charles Egan gegründet und ist seitdem ein Familienunternehmen. Die Hauptproduktlinien des Unternehmens sind Erzeugnisse für den medizinischen Bereich und die Kosmetikbranche, Flexodruck für verschiedene Segmente des Verpackungsmarkts, Tissue, einseitig glattes Papier (MG) und Nasskrepppapier für den Markt für Spezialpapiere.

Der Hauptsitz des Unternehmens, das 450 Mitarbeiter beschäftigt, befindet sich zusammen mit Produktionsanlagen in Green Bay. Eine weitere Papierproduktionsanlage ist in Shawano in Wisconsin gelegen. Zusätzlich engagiert sich das Unternehmen über die „Little Rapids Corporation – Egan“-Familienstiftung in der Region. Dabei handelt es sich um eine private Stiftung, die 1986 von der Egan-Familie gegründet wurde und die Aufgabe hat, gemeinnützige Aktivitäten in Regionen zu finanzieren, in denen die Little Rapids Corporation über Niederlassungen verfügt.

www.voith.com
stats