T.CON Trim Suite
Die Schneidplanung komplett integriert in SAP-Software erledigen

Dienstag, 14. März 2017 Die T.CON GmbH & Co. KG aus Plattling hat mit der TRIM SUITE ein SAP-basiertes Add-On für die Schneidplanung im Rahmen der Produktionsplanungs- und Fertigungsprozesse auf den Markt gebracht, das sich nahtlos, schnittstellenfrei und releasesicher in SAP NetWeaver integriert und den SAP-Standard modifikationsfrei erweitert.

Mit der TRIM Suite von T.CON können Unternehmen, die Rollen und Formate herstellen und verarbeiten, Schneideprozesse durchgängig IT-gestützt in der SAP Business Suite abwickeln.
© Foto: T.CON
Mit der TRIM Suite von T.CON können Unternehmen, die Rollen und Formate herstellen und verarbeiten, Schneideprozesse durchgängig IT-gestützt in der SAP Business Suite abwickeln.

  
Unternehmen, die Rollen und Formate herstellen und verarbeiten, können mit der TRIM Suite von T.CON Schneideprozesse ohne Systembruch und durchgängig IT-gestützt in der SAP Business Suite abwickeln. Das Add-On ist einfach zu bedienen und garantiert Effizienz, Qualität und Transparenz. Das Verbesserungs- und Kostensenkungspotenzial beim Beschnitt von Papier oder Folie in Bezug auf Mengen- und Rohstoffverlust, Gesamtausstoß, Anzahl der Messerwechsel und Rüstzeiten oder Lagerbestand lässt sich damit optimal ausschöpfen. Außerdem erübrigen sich die Anschaffung und Wartung zusätzlicher Hardware und Software sowie die Kosten für die Integration und die Pflege der daraus resultierenden Schnittstellen.
 
Die TRIM SUITE stellt leistungsstarke Funktionen für die Schneidplanung bereit und zeigt das Ergebnis, also die Kosten für Verlust, Ertrag, Lagerhaltung und Messerwechsel, übersichtlich auf einer eigenen Schaltfläche direkt in der SAP-Software an. Die Berechnungen zur Optimierung der Schneideprozesse erfolgen mit mathematischen Algorithmen und auf Grundlage von Variablen, die vordefinierte Regeln (Constraints) in Beziehung zueinander setzen. Das besondere Plus des Add-Ons: Alle wichtigen Kennzahlen zur Schneidplanung, zum Beispiel Brutto- und Nettoverluste, liegen gebündelt vor, in Prozent oder ganzen Zahlen, und werden in einer einzigen Bildschirmmaske kompakt angezeigt. Der Nutzer erkennt also auf einen Blick, ob beziehungsweise wo Handlungsbedarf besteht.
 
Ein weiteres Highlight der TRIM SUITE ist die interaktive Grafik, die in die SAP-GUI-Oberfläche eingebunden ist. Hier werden die optimierten Schneidpläne anschaulich visualisiert und können komfortabel per Drag-and-drop bearbeitet werden. Hinweise an die Fertigung lassen sich auf verschiedenen Ebenen in Textform pflegen – Beschnitt, Fertigungsauftrag, Ein- und Ausgänge – und werden direkt an die SAP-Fertigungsplanung und -steuerung übermittelt. Für die Schneidplanung relevante Informationen zu Aufträgen, zu Referenzgruppen, in denen gleichartige Aufträge nach Durchmesser, Länge oder Wickelrichtung zusammengefasst sind, oder zu Fehlern und technischen Restriktionen lassen sich in dem Add-On von T.CON über eigene Schaltflächen jederzeit einsehen.
 
Die TRIM SUITE ist so flexibel, dass sie sich – über das ABAP-basierte T.CON-Planungscockpit – in SAP ERP, gleichzeitig aber auch in die Produktions- und Feinplanung (PP/DS) von SAP APO und in die MES CAT Suite von T.CON, die als „powered by SAP NetWeaver“ zertifiziert ist, nahtlos einfügt. Die kundenindividuelle Anpassung und Erweiterung der Standardfunktionen erfolgt SAP-konform über Business Add-Ins (BAdIs) oder User Exits. Gegenwärtig ist die TRIM SUITE in den Sprachen Deutsch und Englisch sowie auf Wunsch in Tschechisch verfügbar. Sie wird von den Experten der T.CON kontinuierlich weiterentwickelt und im nächsten Schritt um eine simultane Optimierung über mehrere Produktionsstufen hinweg erweitert.
 
www.team-con.de
stats