260'000 Tonnen Altpapieentsorgung und -aufbereitung
Perlen Papier AG übernimmt Altpapierrecycling der Papierfabrik Utzenstorf

Dienstag, 25. Juli 2017 Der Geschäftsbereich Papier der CPH Chemie + Papier Holding AG wird per 1. Januar 2018 die Kunden- und Altpapierlieferantenverträge der Papierfabrik Utzenstorf AG übernehmen. Damit ist das Altpapierrecycling für die Gemeinden in der Schweiz sichergestellt. Das Altpapiersortierwerk am Standort Utzenstorf wird weitergeführt.

© Foto: Verband Deutscher Papierfabriken e. V.
Der Bereich Papier der CPH-Gruppe übernimmt per 1. Januar 2018 die Verträge mit Kunden und Altpapierlieferanten sowie die Papierlager der Papierfabrik Utzenstorf AG (Kanton Bern), welche die Produktion und den Vertrieb von Papier per Ende 2017 einstellt. Die Entsorgung und Aufbereitung von rund 260'000 Tonnen Altpapier pro Jahr kann neu in Perlen gewährleistet werden.

«Die Papierfabrik Utzenstorf hat gemeinsam mit Perlen Papier eine weitsichtige und zukunftsträchtige Lösung gefunden, die das Altpapierrecycling in der Schweiz sicherstellt und den Standort Schweiz in der Papierproduktion nachhaltig stärkt», sagt Peter Schildknecht, CEO der CPH-Gruppe. «Mit den zusätzlichen Altpapiermengen aus der Schweiz ersetzen wir am Standort Perlen teure und ökologisch unsinnige Importe von Altpapier. Ab 2018 können wir dank dem substanziell höheren Anteil an inländischem Altpapier die Rohstoffkosten senken und die Wettbewerbsfähigkeit unserer Produkte auf den nationalen und internationalen Märkten weiter verbessern. Dies ist ein weiterer und bedeutender Schritt der Perlen Papier AG auf dem Weg zur Kostenführerschaft».

Vorreiter in der Schweiz

Die Perlen Papier AG ist ab 2018 die einzige Papierfabrik für Zeitungsdruck- und Magazinpapiere in der Schweiz. In Perlen (Kanton Luzern) werden dann jährlich gegen 500'000 Tonnen Altpapier aus inländischer Haushaltsammelware rezykliert und zu neuem Papier verarbeitet. Perlen Papier sorgt dafür, dass die Schweizer Gemeinden das Papier aus Haushaltsammlungen umweltfreundlich entsorgen können.

Der Bereich Papier führt zudem die Altpapiersortieranlage in Utzenstorf fort, in der jährlich rund 30’000 Tonnen Altpapier und Karton getrennt werden. Dazu übernimmt Perlen Papier die Anlagen sowie eine geringe Anzahl an Mitarbeitenden und mietet die Räumlichkeiten am bestehenden Standort. Zum Übernahmepreis der Transaktion haben die beiden Parteien Stillschweigen vereinbart.

Der Bereich Papier betreibt am Standort Perlen zwei Papiermaschinen. Die 2010 in Betrieb genommene PM7 ist die modernste Papiermaschine Europas. Sie produziert jährlich mehr als 350’000 Tonnen Zeitungsdruckpapiere. An der PM4 werden gestrichene Magazinpapiere (LWC) hergestellt. Insgesamt setzte der Bereich Papier 2016 513'000 Tonnen Pressepapiere im In- und Ausland ab.


http://www.perlen.ch/

stats