Die Inspektion mag keinen Hochglanz
Matt beschichtete Walzen von AST optimieren Folien-, Papier- und Vliesstoffproduktion

Dienstag, 05. September 2017 Transport-, Leit- und Streckwalzen für die Herstellung von Folien, Papieren und Vliesstoffen erhalten bei AST Beschichtungstechnik in Rot am See innovative Keramikschichten vom Typ THERMCOAT 5080.

Speziell für die Beschichtung von Inspektionswalzen hat AST eine Variante von THERMCOAT 5080 entwickelt, deren matte Oberfläche keine störenden Lichtreflexe verursacht, die die Funktion optischer Sensoren und Kameras beeinträchtigen können.
© Foto: AST Beschichtungstechnik GmbH
Speziell für die Beschichtung von Inspektionswalzen hat AST eine Variante von THERMCOAT 5080 entwickelt, deren matte Oberfläche keine störenden Lichtreflexe verursacht, die die Funktion optischer Sensoren und Kameras beeinträchtigen können.
Für gewöhnlich ist deren Qualitätsmerkmal eine hochglanzpolierte Oberfläche mit einer Rauigkeit (Rz) von weniger als 3 µm. Die durch den Glanz verursachten Reflexionen erweisen sich allerdings für die optischen Sensoren und Kameras, die in den Anlagen zur Prozesskontrolle eingesetzt werden, oft als Störfaktor. Speziell für die Beschichtung sogenannter Inspektionswalzen hat das Unternehmen deshalb eine matte Variante von THERMCOAT 5080 entwickelt.

Insbesondere für die Folienherstellung, aber auch für den Einsatz in Corona-Systemen, Displayfolien-Anlagen und Druckmaschinen dürfte sich die neue Inspektionswalzen-Lösung von AST als echte Innovation erweisen. Der Grund dafür ist die matte Oberflächen-Beschichtung vom Typ THERMCOAT 5080. Während sich nämlich die Standardausführung dieser thermisch gespritzten Keramikbeschichtung durch eine auf Hochglanz polierte Oberfläche mit minimaler Rauigkeit (Rz < 3 Mirkometer) auszeichnet, hat AST speziell für die Veredelung seiner Inspektionswalzen eine nicht reflektierende und nicht spiegelnde Variante entwickelt. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass optische Sensoren, Scanner und Kamerasysteme, die im Rahmen der Prozesskontrolle und Qualitätssicherung in den Produktionslinien eingesetzt werden, ihre prüfenden und messenden Aufgaben störungsfrei ausüben können. Die matte Ausführung von THERMCOAT 5080 verursacht keinerlei irritierende Lichtstreuungen und verhält sich optisch völlig neutral.

Matt aber hart und leitend

Die neue Beschichtungslösung für Inspektionswalzen ergänzt das aktuelle THERMCOAT 5080 Programm von AST um ein weiteres innovatives Produkt für die Folien-, Papier- und Nonwoven-Industrie. Dabei gilt – unabhängig von der Frage, ob matt oder glänzend – für alle THERMCOAT 5080 Oberflächen, dass sie in Schichtdicken von 100 bis 1.500 µm auf die Walze aufgetragen werden und für Einsatztemperaturen von bis zu 500° C ausgelegt sind. Sie verleihen den damit veredelten Aluminium-, Edelstahl- und CFK/GFK-Leichtlaufwalzen von AST eine extreme Härte (bis 1800 HV 0,3) und eine ausgezeichnete Reib- und Verschleißfestigkeit. Zudem punktet die Beschichtung mit einer hohen Chemikalienresistenz, einer hohen Korrosionsbeständigkeit und – bei keramischen Oberflächen selten genug – einer wirksamen elektrischen Leitfähigkeit! Gegenüber Walzen mit nicht-leitenden und wesentlich weicheren Hartcoatings sind die mit THERMCOAT 5080 beschichteten Walzen also die bessere Wahl. Die mit THERMCOAT 5080 veredelten Leichtlaufwalzen von AST sind ein Maschinenelement der Premiumklasse mit hoher Standzeit und extremer Funktionskonstanz. Der Aufwand für ihre Instandhaltung ist minimal.

http://www.thermcoat.de



stats