Wichtiger Schritt für 300 Mio. Euro-Investition abgeschlossen
Hamburger Containerboard plant neue Papierfabrik in Kütahya, Türkei

Donnerstag, 14. September 2017 Die zur österreichischen Prinzhorn Gruppe gehörende Hamburger Turkey Ltd. hat einen Grundstückskaufvertrag zur Errichtung einer dritten Papierfabrik in der Türkei unterzeichnet.

Papierfabrik
© Foto: VDW
Papierfabrik
Der Standort liegt 250 km südöstlich von Istanbul. Die neue Papiermaschine ist mit modernster Technologie ausgestattet und hat eine Breite von 7,80  m.  Die  jährliche  Produktionskapazität  liegt  bei  480.000  Tonnen  Wellpappenrohpapier, wobei der Schwerpunkt auf leichtem Testliner und Fluting liegt. Durch die Investition von 300 Mio.   Euro   werden   500   neue   Arbeitsplätze   geschaffen.

Das   Projekt   soll   bis   2020 abgeschlossen sein. „Die  Türkei  ist  für  uns  ein  wichtiger  Markt,  und  diese  Investition  zeigt  unser  starkes Engagement in dieser schnell wachsenden Region. Wenn wir bei allen relevanten Faktoren - wie  etwa  behördliche  Genehmigungen  und  politische  Stabilität  -  grünes  Licht  bekommen, freuen wir uns darauf, mit den nächsten Projektschritten fortzufahren“, erklärt Cord Prinzhorn, CEO der Prinzhorn Gruppe.

„Wir freuen uns sehr darüber, für dieses Projekt einen so ausgezeichneten Standort gefunden zu haben. Diese zusätzliche Papierfabrik wird uns helfen, unsere Kunden auch weiterhin mit erstklassigen  Papier  beliefern  zu  können“,  ergänzt Harald  Ganster,  Geschäftsführer  der Hamburger Containerboard Division.

Die Hamburger Türkei Ltd. ist Teil der Hamburger Containerboard Division. In ihren insgesamt sieben Papierfabriken in vier Ländern produziert sie 2 Mio. Tonnen Wellpappenrohpapier pro Jahr. Die beiden bestehenden Papierfabriken in der Türkei befinden sich in Corlu und Denizli.

Die Prinzhorn Gruppe

Hamburger Containerboard Division ist Teil der Prinzhorn Gruppe, die mit 6.300 Mitarbeitern in   15   Ländern   zu   den   europäischen   Marktführern   in   der   Recycling-,   Papier-   und Verpackungsindustrie  zählt. Mit einem Jahresumsatz von 1,23  Mrd.  Euro  ist der  Konzern in diesem Segment die Nummer drei in Europa. Das Familienunternehmen Prinzhorn Group hat seinen  Hauptsitz  in  Wien  (Österreich)  und  gliedert sich  in  drei  Divisionen:  Dunapack Packaging  (Verpackungslösungen  aus Wellpappe),  Hamburger  Containerboard  (Produktion von  Wellpappenrohpapier)  und  Hamburger  Recycling  Group  (Sammlung  und  Handel  von Sekundärrohstoffen).

www.prinzhorn-holding.com
stats